Kommentar
"Intus vastat" – die innere Verdorbenheit

Außen hui, innen pfui. Wer kennt das nicht – da schaut das Obst prall und glänzend aus, und wenn man hineinbeißt, blickt einem der Wurm entgegen. Schon Oscar Wilde zeigte mit "Das Bildnis des Dorian Gray", dass die äußerliche Erscheinung manchmal täuscht. Nach einem Zitat von Wilde agiert auch die Kunsthilfe Salzburg. Martin Rehrls Engelsskulptur lässt Raum für Interpretationen. Der Metallengel ohne Füße und Hände reißt den Kopf in den Nacken und entblößt sein goldenes Herz in der offen liegenden Brust. Doch wer weiß schon um die Abgründe des Herzens.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen