Mein Stuhl gegen Rückenschmerzen

2Bilder

Jährlich leiden knapp 4,5 Millionen Deutsche unter Rückenproblemen und brauchen eine Behandlung. Bereits jede fünfte Frau und jeder siebte Mann klagen über chronische Rückenschmerzen. Das kommt der Volkswirtschaft teuer zu stehen, denn laut Robert Koch Institut des Statistischen Bundesamte sind Rückenschmerzen die Ursache für 15% aller Arbeitsunfähigkeitstage. Neben Bewegungsmangel, Übergewicht und psychosozialen Faktoren wie Stress ist vor allem eine falsche Sitzhaltung die Hauptursache für Rückenschmerzen. Stark betroffen sind Büroangestellte, die täglich mehrere Stunden vor dem Computer verbringen. Zunehmend klagen auch Schüler über Rückenprobleme. Die Dauer sowie die Sitzhaltung sind entscheidend für die Rückenbeschwerden. Ständiges Sitzen ist Gift für die Wirbelsäule und Skelettmuskulatur, denn der menschliche Rücken ist nicht fürs Sitzen konstruiert. Wer täglich mehrere Stunden gebeugt oder verkrampft sitzt, leidet gelegentlich bis chronisch an Rückenschmerzen. Dabei könnten neben ausgleichender Bewegung und Stressabbau insbesondere ergonomisches Sitzen am Arbeitsplatz Abhilfe leisten.

Ergonomisches Sitzen am Arbeitsplatz

Um richtig zu sitzen, empfehlen Experten, darauf zu achten, dass Sitz- und Tischhöhe individuell eingestellt sind und dass sich Arme und Beine etwa im rechten Winkel befinden. Die Sitzfläche darf leicht abfallend sein, damit sich das Becken aufrichten kann. Weiter wird geraten, die gesamte Sitzfläche des Stuhles auszunutzen, aufrecht zu sitzen und einen Rundrücken zu vermeiden. In der Sitzposition wird die Rumpfmuskulatur dauernd belastet. Dem wird vorgebeugt, indem man die Sitzposition häufiger wechselt oder kurz aufsteht. Von besonderem Vorteil sind Stühle die dynamisches Sitzen ermöglichen, denn sie verhindern einseitige Belastungen der Wirbelsäule und Durchblutungsstörungen. Haltungswechsel und aktives Sitzen werden durch dynamische Stühle gezielt gefördert und unterstützen die Wirbelsäule. Folglich kommt es seltener zu Rückenschmerzen und das Arbeiten wird entspannter. Durch den Wechsel von vorgeneigtem, aufrechtem und zurückgelehntem Sitzen entspannt die Muskulatur und die Durchblutung wird gefördert. Demzufolge werden der Kreislauf und die geistige Leistungsfähigkeit angeregt. Das dynamische Sitzen sorgt außerdem für ein natürliches Be- und Entlasten der Bandscheiben und wirkt präventiv gegen Fehlbelastungen und Muskelverspannungen.

Merkmale eines ergonomischen Arbeitsstuhls

Ergonomische Arbeitsstühle richten sich nach den natürlichen Bewegungsbedürfnissen der menschlichen Anatomie aus und bieten in verschiedenen Formen dynamisches Sitzen und flexible Haltungspositionen an. In erster Linie sollte der Stuhl individuell einstellbar und anpassbar sein und möglichst viel Bewegungsfreiraum ermöglichen. Ergonomische Bürostühle verfügen daher über eine Höhen-, Sitztiefen- und Sitzneigungsverstellbarkeit, sowie eine Sitztiefenfederung. Außerdem fördern ergonomische Stühle wechselnde Sitzhaltungen. Durch dauernde Bewegung von Rücken und Wirbelsäule wird die Durchblutung verbessert und die Muskulatur schonend trainiert. Ebenso werden die Bandscheiben mit Nährstoffen versorgt. Ein Arbeitsstuhl sollte über eine anatomisch geformte, bewegliche Rückenlehne verfügen sowie über bewegliche aber auch standsichere Rollen, um Positionsänderungen in jede Richtung zu ermöglichen. Von besonderer Bedeutung sind Stühle mit „Sitzballeffekt“. Diese Stühle sind mit einer Wipp- oder Pendelmechanik ausgestattet, damit sich der Sitzende dynamisch bewegen kann und dabei die Balance behält. Ergonomische Stühle verhindern alle Arten von Rückenschmerzen, ermöglichen entspanntes und bequemes Arbeiten und steigern dadurch die Lebensqualität. Ein solcher Stuhl ist der Swopper von Aeris. Viele Wissenschaftler und deren Studien bezeugen die Qualität des Stuhls und empfehlen diesen allen Leuten, die ihren Tag im Büro verbringen.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Angelika Mayerhofer aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.