Prävention ist das Schlagwort im neuen Biogena-Zentrum

Medizinerin Brigitte Schulz und der Geschäftsführer des Biogena Präventions-Zentrums, Roman Huber.
5Bilder
  • Medizinerin Brigitte Schulz und der Geschäftsführer des Biogena Präventions-Zentrums, Roman Huber.
  • Foto: Angelika Pehab
  • hochgeladen von Angelika Pehab

SALZBURG (ap). Oft braucht es nicht viel, um sich wieder so richtig wohl in der eigenen Haut zu fühlen. Mikronährstoffe können beispielsweise – wenn sie gezielt angewendet werden – Defizite im Körper ausgleichen und zu mehr Wohlbefinden und eine bessere Belastbarkeit im Alltag beitragen.

Nicht ins Leere supplementieren

Und genau das ist auch der Ansatz des Salzburger Nährstoffspezialisten Biogena, der dieser Tage sein erstes Präventions-Zentrum in der Salzburger Neutorstraße eröffnet hat. "Unser Schwerpunkt liegt hier in der wissenschaftlich fundierten Diagnostik", weiß Geschäftsführer Roman Huber. "Wir finden mittels differenzierter Blut- oder Stuhldiagnostik und unter ganzheitlicher Betrachtung des Klienten heraus, welche Nährstoffe ihm tatsächlich fehlen und geben eine individuelle Therapieempfehlung ab", erklärt die medizinische Leiterin Brigitte Schulz und betont: „Es ist mir ein großes Anliegen, den Patienten genau zuzuhören und zur individuellen Gesundheit und Wohlbefinden beizutragen. Mit moderner Diagnose-Technik und Zeit für Beratung wollen mein Team und ich eine Anlaufstelle für maßgeschneiderte Vorsorge sein.“

Im Leben aus dem Vollen schöpfen

Zielgruppe sind dabei Menschen, die sich beispielsweise in besonderen Lebenssituationen befinden, die "nicht ganz in der Energie sind" und unter Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden. Aber auch jene, die präventiv einen Beitrag zu ihrer persönlichen Gesundheitsvorsorge leisten wollen. "Wir schaffen einen Rahmen, in dem es einzig und allein um den Patienten geht und nicht etwa um Bürokratie oder eine möglichst rasche Diagnose. Zeit für die eigene Gesundheit, das ist unser Angebot und ein Leben, in dem man aus dem Vollen schöpfen kann, ist unser Ziel.“, erklärt Huber. 

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen