Almsommer wurde heuer im Kuhstall eingeläutet

Hüttenwirt Johannes Kröll mit Ehefrau Isabell und den Kindern Julie un Rosalie
15Bilder
  • Hüttenwirt Johannes Kröll mit Ehefrau Isabell und den Kindern Julie un Rosalie
  • Foto: Franz Neumayr
  • hochgeladen von Stefanie Schenker

Den Almsommer offiziell eingeläutet haben am Sonntag SLT-Chef Leo Bauernberger, Karate-Weltmeisterin Alisa Buchinger und Nationalpark-Leiter Christian Wörister in einem Kuhstall. Denn: Das Wetter machte den Veranstaltern – wieder einmal – einen Strich durch die Rechnung. Starker Regen trieb selbst hart gesottene unters Dach. Die Wirtsleute der Trattenbachalm in Neukirchen am Großvenediger, Isabell und Johannes Kröll, lösten das Problem gemeinsam mit Sennerin und „Perle“ der Hütte, Evi Heim, indem sie die Eröffnungsfeier kurzerhand in den Stall verlegten.

Das Motto des diesjährigen Almsommers – Quellwasser und Bergkräuter – hätte man aber nicht besser treffen können. Und: Den Kühen auf der Alm sei das Wetter der vorangegangenen Tage ohnehin zu heiß gewesen, verriet Almbesitzer Hans Kröll. „Ohne Wasser keine grünen Almwiesen und damit auch kein Tourismus“, ergänzte Leo Bauernberger. Und Auch Alisa Buchinger kann mit Regenwetter viel anfangen: „Ich bin eine Hallensportlerin und daher mit jedem Wetter glücklich.“

Almsommer-Eröffnung auf der Trattenbachalm

Bei musikalischer Unterhaltung von den „Wildkogel Böhmischen“ und „LeRoXa“ ließen sich die Besucher – darunter Ski-WM-Silbermedaillengewinner Roland Leitinger, LR Hans Mayr, LAbg. Michael Obermoser, LAbg. Karl Schmidlechner, Bgm. Peter Nindl, Tourismuschefin Ingrid Maier-Schöppl, Obmann der Salzburger Almwirtschaft Silvester Gfrerer – Almschmankerl wie Bärlauchsuppe, Trattenbacher Hirschragout und Apfelstrudel schmecken. Hans Mayr griff zu Brombeerkuchen und Kaffe – „schwarz wie die Seele“ und ergänzte: „Mir wird eine Restschwärze nachgesagt“.

Pünktlich zum Ende des offiziellen Teils hörte dann auch der Regen auf und die Besucher konnten das familienfreundliche Eröffnungsprogramm genießen: mit geführten Wanderungen, einem Kräuterworkshop, der Möglichkeit zum "Kräutershoppen", einer Kindermalstation und abenteuerreichen Almspielen für Kinder.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen