Bewerber für Festspielball-Debütanten stellten sich beim Aschenbrödel-Walzer einer Jury

Die Debütanten freuen sich auf den 3. Salzburger Festspielball am 30. August 2014.
19Bilder
  • Die Debütanten freuen sich auf den 3. Salzburger Festspielball am 30. August 2014.
  • Foto: Salzburger Festspiele/Andreas Kolarik
  • hochgeladen von Stefanie Schenker

Mit dem Aschenbrödel-Walzer startete am Montagabend in der Tanzschule Seifert die Bewerbung um die Eröffnung des Salzburger Festspielballs.

Neben Kathi Wörndl und Ballorganisatorin Suzanne Harf neu in der Jury: Valentina Nafornita, die Zerlina in der heurigen „Don Giovanni“-Neuproduktion. Die ausgewählten 48 Paare werden den Ball am 30. August, begleitet von den Salzburg Orchester Solisten unter der Leitung von Theodor Guschlbauer eröffnen.

64 Paare tanzten um die begehrten 48 Plätze am nunmehr zum dritten Male stattfindenden Festspielball. Die Debütanten werden heuer in Salzburger Tracht aus dem Hause Gössl eröffnen. Die duftigen Seidenschürzen der jungen Damen, angefertigt aus Seidentaft der Wiener Seidenweberei Otto Flemmich, sind eine Kreation der Kostümdirektorin der Salzburger Festspiele Dorothea Nicolai und heuer in zartem Pistazien-Pastell mit breiten Bändern und einer großen Schleife in Rosé gehalten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen