Buchpräsentation Palais Kuenburg
Gernot Schweizer präsentierte seinen Bestseller "Bewegung"

Der Bewegungsmangel in unserer Gesellschaft war ein Auslöser, das Gernot Schweizer das Buch "Bewegung" schrieb.
5Bilder
  • Der Bewegungsmangel in unserer Gesellschaft war ein Auslöser, das Gernot Schweizer das Buch "Bewegung" schrieb.
  • Foto: RK&P Sportmanagement GmbH
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

Fitness-Coach und Physiotherapeut Gernot Schweizer präsentierte sein Buch "Bewegung" im Palais Kuenburg in der Stadt Salzburg vor rund 170 geladenen Gästen (darunter Skistar Manuel Feller, Schauspieler Tobias Moretti und Sportlandesrat Stefan Schnöll). Der Auslöser für dieses Buch waren viele Fälle, die der Wahl-Abtenauer in seiner Praxis miterlebte und die aktuelle Rückentwicklung der Bewegung in der Gesellschaft und dem damit verbundenen Anstieg der Krankheiten.

SALZBURG. "Nach 30 Jahren zurückblickend als Trainer und Physiotherapeut kann ich in der Zwischenzeit ein Resümee ziehen, wie die Entwicklung des Bewegungsmangel, wie die Entwicklung der Krankheiten sich verändert hat. Und das ist für mich so alarmierend und so erschreckend, dass ich gesagt habe, jetzt traue ich mir zu, ein eigenes Buch zu schreiben, wo ich die Bevölkerung darüber aufkläre, was passiert in den einzelnen Krankheitsbereichen und was passiert mit dem gesamten System, das sich komischerweise immer noch zurückentwickelt und wir ungefähr bei 15 Prozent bewegender Bevölkerung sind", nennt Gernot Schweizer die Gründe für sein Buch "Bewegung", das er diese Woche im Palais Kuenburg vor rund 170 geladenen Gästen präsentierte. Neben Moderatorin Claudia Stöckl, die durch den Abend führte, waren auch Skistar Manuel Feller, Theater- und Filmschauspieler Tobias Moretti und Sportlandesrat Stefan Schnöll anwesend.

"Ein Denkzettel an die Politik"

In seinem Bestseller schreibt Schweizer unter anderem vom Bewegungsmangel, der bereits im Säuglingsalter anfängt und davon, dass man Kinder viele verschiedene Sportarten anbieten soll, die sie ausprobieren sollen. "Es ist wichtig, dem Kind, die Chance zu geben, selbst seinen Sport zu finden und selbst Erfahrungen damit machen zu lassen", sagt der ehemalige Fitness-Coach von Marcel Hirscher. Über den Annaberger fand Slalomstar Manuel Feller zu Gernot Schweizer. Der ihm schon bei ihrem ersten Kennenlernen prophezeite, dass Feller kurz vor einem Bandscheibenvorfall steht. Der Tiroler erlitt diesen dann auch und im vergangenen Winter den Zweiten. Weitere Themen sind unter anderem die Einseitigkeit beim Sport und dass ein Spaziergang der erste Schritt zur Bewegung ist.

Ebenfalls bei der Buchpräsentation mit dabei war Salzburgs Sportlandesrat Stefan Schnöll, der einige "Denkzettel an die Politik" aus dem Buch heraus las und mit dem Fitness-Coach bereits einige Initiativen auf den Weg gebracht hat. Er sieht ihn als großes Vorbild in Sachen Bewegung und Gesundheit. Eine enge Freundschaft und viel Respekt verbindet Moretti mit dem Wahl-Abtenauer. "Er erkennt genau das Problem, das man hat und hat dann genau die richtigen Lösungen parat."

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Daniel Schrofner aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen