Yellow Lounge
Open Air Konzert

Schöne Atmosphäre im Hof der Uni bei Anbruch der Nacht
10Bilder
  • Schöne Atmosphäre im Hof der Uni bei Anbruch der Nacht
  • hochgeladen von Sieglinde Walin

Eine Wohnzimmeratmosphäre sollte es für die ZuhörerInnen sein. Und war es auch.
Das Open Air Konzert, ausgerichtet von der Deutschen Grammophon, zusammen mit der Uni Salzburg in der Sigmund-Haffner-Gasse 11 am 27.8.19 ab 19:30 Uhr bei freiem Eintritt, tat gut, weil einmal anders, auch vom Programm her. Dies kündigte auch Philipp Weissmann, der durch das Programm führte an und lud die ZuhörerInnen gleich ein, ganz nahe zur Bühne zu kommen, was für Jüngere willkommen war und natürlich für die FotografenInnen.

Im wunderschönen Hof der Uni waren Tische und Bänke aufgestellt, so war für die Informierten und für die zufällig Vorbeiflanierenden genügend Platz. In dem integrierten Cafe oder Beisl war für das Wohl des Leibes während des Konzertes gesorgt. Das Klischee von der akademischen Viertelstunde für den Beginn des Konzertes nach hinten wurde auch erfüllt.

Andreas Ottensamer, Klarinettist bei den Berliner Philharmonikern und José Gallardo am Klavier gaben Stücke von Mendelssohn, Poulenc, Brahms und Gershwin zum Besten.
Tolle Akustik, gute Auswahl und eine launige Erklärung durch Andreas Ottensamer vor dem Spiel jeweils, machten die ZuhörerInnen lauschend.

Stefan Obermaier bediente kunstvoll das DJ Set zwischen den Auftritten und mischte gekonnt Klassik mit Elektroniksounds. Die Rhythmen machten die Leute auf ihren Sitzen beweglich. Die Mehrzahl der ZuhörerInnen waren eher dem Mittelalter zugeordnet.

Anna Gourari am Klavier zeigte ihr Können mit Hindemith, Rihm und einem minimalistischen Stück, das hingebungsvoll und beeindruckend von ihr gespielt wurde.

Norbert Ernst als Tenor & Anna Gourari am Klavier erfreuten mit Liedern von Webern, Wagner, Beethofen, Strauß, und Wolf die ZuhörerInnen. Herrn Ernst als bekanntem Tenor war es eine Freude, neben seinen Proben für die Tote Stadt, nun Erfreulicheres singen zu können. Seine Tenorstimme füllte den Hof wundervoll aus.

In der Zwischenzeit, um die zwei Flügel mit einer speziellen Hardware zu präparieren (Hybrid-Piano) für den nächsten Auftritt von „LP“, sorgte wieder Stefan Obermaier als DJ für Schwung.

LP Duozwei Klaviere & Elektronik (leider konnte ich mir die Namen nicht merken, ein junges Paar aus dem slawischen Raum) erfüllten die Luft, gemischt mit Klassik, Jazz, Rock and Roll, Minimal-Music, und Elektronik, mitreißend. Da kamen die jungen Leute, aber auch ältere auf einen neuen, sichtlich genussreichen Geschmack.

Das Wetter spielte mit, der Hof war hinreißend schön, auch später im nächtlichen Gewand (siehe Fotos). Danke Deutsche Grammophon!

Autor:

Sieglinde Walin aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.