Edle Gäste
Alfred Kubin im Salzburg Museum

Der Direktor des Salzburgs Museum, Martin Hochleitner (links) mit Peter Husty, der die Neue Residenz leitet.
5Bilder
  • Der Direktor des Salzburgs Museum, Martin Hochleitner (links) mit Peter Husty, der die Neue Residenz leitet.
  • Foto: Salzburg Museum
  • hochgeladen von Sabrina Moriggl

SALZBURG (sm). "Museumsarbeit ist viel mehr, als Ausstellungen zu machen", sagt Martin Hochleitner bei der Vorstellung des Jahresprogramms. Der Direktor des Salzburg Museums stellt das Programm dieses Jahr unter das Thema "Edle Gäste".

Ausstellung in der Neuen Residenz

Von März bis Juni werden in der Neuen Residenz die Werke von Alfred Kubin und seine lebenslange Verbindung zu Salzburg gezeigt. "Lassen Sie sich von dieser Ausstellung überraschen", sagt Hochleitner. Von Mai bis in den Juni wird mit "Maria" ebenfalls ein edler Gast geehrt: der Muttergottes. Mit vielen Kleinplastiken und Andachtsbildern wird ihr gedacht. Den Sommer über werden sich Faistauer, Schiele, Harta und ihre Künstlerkollegen ein Stelldichein geben, bevor man im November die relativ Unbekannte Barbara Krafft bewundern darf. Krafft schuf das bekannte Mozartporträt, das auch als Motiv auf vielen Mozartkugel zu finden ist.

Pippi Langstrumpf im Spielzeugmuseum

Das Spielzeugmuseum erfreut sich vor allem bei den Einheimischen großer Beliebtheit. Nun kommt eine der berühmtesten Kinderheldinnen zu Besuch. Ab Herbst wird Pippi Langstrumpf als Handpuppe, Spielkarte, Puzzle oder Plüschfigur zu erleben sein. Im Gepäck hat sie ihre Freunde Herr Nilsson und der kleine Onkel, sowie ihren sagenhaften Goldkoffer.

Eröffnung des Paracelsus Bad 

"Wir wollen schauen ob wir es zeitgleich zur Eröffnung des Paracelsus Bad auf der anderen Seite der Salzach schaffen", heißt es bei der Pressekonferenz zur Eröffnung der Ausstellung "Splash!". Ab 27. Juli widmet sich die Ausstellung im Panorama Museum dem Kurbetrieb und Badespaß in Salzburg. Mittels Postkarten, Stiche und Zeichnungen wir unter anderem das Leopoldskroner Bad gezeigt.

Wiedereröffnung Festungsmuseum im Juni

Das Festungsmuseum zählt zu einen der meist besuchten Museen Österreichs. Der Umbau schreitet voran. Das Festungsmuseum kann aller Voraussicht nach im Juni komplett neu gestaltet präsentiert werden. "Es ist noch nicht alles ausgepackt, aber wir sind bereit", sagt Peter Husty, Leiter der Neuen Residenz über die Fortschritte. 80 Prozent der Besucher sind touristisch geprägt, weshalb im neuen Festungsmuseum auf eine sprachliche Barrierefreiheit gesetzt wird. Neben Englisch und Italienisch wird auch Mandarin in leichter Sprache angeboten.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen