Landestheater-Intendant bleibt
Carl Philip von Maldeghem bleibt am Salzburger Landestheater

Carl Philip von Maldeghem bleibt in Salzburg
  • Carl Philip von Maldeghem bleibt in Salzburg
  • Foto: Neumayr
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG. Der Intendant des Salzburger Landestheater, Carl Philip von Maldeghem, wird nun doch nicht nach Köln wechseln - das hat Maldeghem nach einem Gespräch mit LH Wilfried Haslauer, Bürgermeister Harald Preuner und LHStv. Heinrich Schellhorn, bei dem über den weiteren Weg des Hauses am Makartplatz diskutiert wurde, bekannt gegeben. "Ausschlaggebend war, dass bei allem Reiz für eine neue Aufgabe an einem renommierten Theater in Deutschland die Möglichkeiten in Salzburg in einem großartigen Haus mit seinen vielfältigen Sparten und Facetten, mit einem herausragenden Ensemble und einem hoch motivierten Team einfach überwiegen“, so Maldeghem.
Dass die Politik in Stadt und Land Salzburg zum Haus stehe, sei ein weiterer Grund gewesen.

Politik begrüßt den Verbleib

"Ich bin sehr erfreut, dass es sich Carl Philip von Maldeghem noch einmal überlegt hat. Unter seiner Führung hat sich das Landestheater hervorragend entwickelt - wir sind stolz auf dieses Haus. Es ist ein integraler Bestandteil unserer kulturellen Identität und es ist ein gutes Gefühl, dieses Theater in guten Händen zu wissen", betont Haslauer.
"Als Bürgermeister kann ich nur bekräftigen, dass das Landestheater als von Stadt und Land getragenes Haus ein ganz wesentlicher kultureller Faktor ist, zu dem wir uns bekennen. Ich denke, dass auch dieses kulturpolitische Bekenntnis zum Haus einen Beitrag zu dieser Entscheidung geleistet hat", sagt Preuner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen