Der kälteste Jänner seit 30 Jahren bricht beim ÖAMTC Salzburg alle Rekorde

Mehr als 10.000 Mal sind die Einsatzfahrzeuge im letzten Monat ausgerückt, um bei Pannen zu helfen.
  • Mehr als 10.000 Mal sind die Einsatzfahrzeuge im letzten Monat ausgerückt, um bei Pannen zu helfen.
  • Foto: Franz Neumayr
  • hochgeladen von Eileen Titze

Insgesamt 10. 611 Mal rückten die „Gelben Engel“ im Vormonat aus. Damit geht der Jänner 2017 als einsatzreichster Monat in die 110-jährige Geschichte des Salzburger Clubs ein. Zum Vergleich, gab es im Jänner 2016 6.231 Einsätze und 2015 nur 5.238. Im Schnitt verzeichneten die Pannenhelfer 342 Einsätze pro Tag. Einsatzstärkster Tag war der 8. Jänner mit insgesamt 757 Pannenhilfen und Abschleppungen. Absoluter Spitzenreiter war die Landeshauptstadt mit 4.312 Panneneinsätzen, gefolgt vom Pongau (2.017), dem Pinzgau (1.521), dem Flachgau (1.291) und dem Lungau (822).

Batterieprobleme auch bei neuen Fahrzeugen

In 40 Prozent aller Fälle war die Batterie betroffen, dicht gefolgt von Problemen mit der Kraftstoffzufuhr (32 Prozent ) und defekten Startern (6 Prozent).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen