Trotz Lockdown
Für Adventstimmung in den eigenen vier Wänden sorgen

Sorgen für vorweihnachtliche Stimmung: Claudia Wonnebauer-Renzl und ihre Tochter Olivia.
2Bilder
  • Sorgen für vorweihnachtliche Stimmung: Claudia Wonnebauer-Renzl und ihre Tochter Olivia.
  • Foto: Lisa Gold
  • hochgeladen von Lisa Gold

Das gemeinsame Punschtrinken am Christkindlmarkt mit Familie und Freunden entfällt leider. Die Zeit im Lockdown kann man aber dazu nutzen, um eine weihnachtliche Atmosphäre im eigenen Zuhause zu schaffen und mit der Weihnachtsdekoration zu starten. 

SALZBURG. Es sei der denkbar ungünstigste Zeitpunkt für den Lockdown, sagt Claudia-Wonnebauer-Renzl, die gemeinsam mit ihrer Familie unter anderem den Concept-Store "Feinerlei" in der Salzburger Altstadt führt. Und spricht damit wohl den meisten Unternehmern aus der Seele.

Weihnachtliches Sortiment

Das "Feinerlei" ist prall gefüllt mit Weihnachtsdekoration – Christbaumkugeln, Geschirr und Servietten mit weihnachtlichen Motiven, Kerzen und Tischwäsche reihen sich aneinander.

"Dass wir jetzt wieder zusperren müssen, trifft uns hart. Die Menschen flanieren gerne durch unser Geschäft und genießen die adventliche Atmosphäre, lassen sich beraten und greifen zu den Produkten, die ihnen gefallen. Das alles fällt jetzt weg", sagt Wonnebauer-Renzl.

Online beziehungsweise über "Click & Collect" können Kunden aber auch während des Lockdowns die weihnachtlichen Stücke für die eigenen vier Wände beziehen.

Beim Dekorieren auf stimmiges Gesamtbild achten 

Welche Farben oder Stilrichtungen in diesem Jahr besonders angesagt sind, lasse sich nicht pauschal beurteilen, so Wonnebauer-Renzl. "Ich sage immer, jeder soll so schmücken, wie es ihm gefällt. Die Weihnachtsdekoration spiegelt ja die Person wider und zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Wohnung oder das Haus. Von opulent bis puristisch ist da alles dabei. Man sollte aber darauf achten, dass das Gesamtbild stimmt, also dass sich die Farben des Christbaumes und der restlichen Weihnachtsdekoration in das Mobiliar einfügen. Im ‚Feinerlei’ haben wir heuer viel in der Farbe Rot, gemixt mit dem Karomuster sowie die Farben Eisblau und Braun. Bei den Materialien zaubern Samt, Flanell und kuschelige Polster und Decken eine gemütliche Winterstimmung", erklärt Wonnebauer-Renzl.

In ihren eigenen vier Wänden dominieren in diesem Advent die Farben Dunkelbraun und Taupe.

"Mir gefällt eher das Schlichte und ich dekoriere gerne ‚winterlich’, sodass es auch nach der Weihnachtszeit noch passend ist. Viele Kerzen, Tannenzapfen, kuschelige Polster, aber natürlich darf auch der Adventkranz nicht fehlen."

In "normalen" Zeiten übernehmen Wonnebauer-Renzl und ihr Team auch viele Weihnachtsdekorationen in Hotels. "Das hat jetzt natürlich auch nur sehr eingeschränkt stattgefunden", ergänzt sie.

Claudia Wonnebauer-Renzl und ihre Tochter Olivia sorgen für weihnachtliche Stimmung in Sachen Dekoration.
  • Claudia Wonnebauer-Renzl und ihre Tochter Olivia sorgen für weihnachtliche Stimmung in Sachen Dekoration.
  • Foto: Lisa Gold
  • hochgeladen von Lisa Gold

Treue der Stammkunden

Im Lockdown hofft Wonnebauer-Renzl weiterhin auf die Treue ihrer vielen Stammkunden. "Unsere Kunden sind zu einem Großteil Stammkunden und Einheimische, diese haben uns auch in dieser schwierigen Zeit die Treue gehalten, das hat uns in unserem Weg noch zusätzlich bestätigt. Die Menschen schätzen die individuelle Beratung und den Service, das unterscheidet die lokalen Händler von den Online-Konzernen. Es hat sich auch in der Pandemie gezeigt, dass jene Betriebe, die auch zuvor schon auf Beratung, Service und eine gute Beziehung zu ihren Kunden gesetzt haben, besser durch die herausfordernde Zeit gekommen sind", so Wonnebauer-Renzl.

Ob wir uns auf weiße Weihnachten in der Stadt Salzburg freuen dürfen könnt ihr hier lesen

Sorgen für vorweihnachtliche Stimmung: Claudia Wonnebauer-Renzl und ihre Tochter Olivia.
Claudia Wonnebauer-Renzl und ihre Tochter Olivia sorgen für weihnachtliche Stimmung in Sachen Dekoration.
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen