100 Jahre Festspiele
Im Jubiläumsjahr 2020 wollen die Salzburger Festspiele die ganze Stadt zur Bühne machen

Florian Wiegand, Helga Rabl-Stadler, Markus Hinterhäuser, Bettina Hering and Lukas Crepaz
  • Florian Wiegand, Helga Rabl-Stadler, Markus Hinterhäuser, Bettina Hering and Lukas Crepaz
  • Foto: SF/Anne Zeuner
  • hochgeladen von Lisa Gold

Jedermann-Tag, Landesausstellung, großes Fest: Die Salzburger Festspiele feiern 100-Jahr-Jubiläum.

SALZBURG. 100 Jahre Salzburger Festspiele – das ist definitiv ein Grund zum Feiern. Darin waren sich Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und Intendant Markus Hinterhäuser bei der Präsentation des Jubiläumsprogramms für 2020 einig. Aber auch ein Grund, um sich besonders an die Gründungsidee zu erinnern, als die Salzburger Festspiele von Künstlern und Bürgern als "eines der ersten Friedenswerke" vor 100 Jahren ins Leben gerufen wurden.

Ganze Stadt soll Bühne sein

Allen voran natürlich Max Reinhardt, der mit den Festspielen "die ganze Stadt zur Bühne" machen wollte. "Im Zentrum unseres Jubiläumsprogramms stehen die Idee der Gemeinschaft, das Verhältnis des Einzelnen zum Ganzen, der radikale Individualismus und als große Hoffnung die Idee von der Veränderbarkeit der Welt durch eine solidarische Gesellschaft, durch eine neue Menschlichkeit", betonten Rabl-Stadler und Hinterhäuser.

Oper, Schauspiel und Konzerte

Mit 222 Aufführungen in 44 Tagen an 15 Spielstätten, 87 Aufführungen im Jugendprogramm und mehr als 50 weiteren Aufführungen rund um das Fest wolle man die Salzburger Festspiele im nächsten Jahr hochleben lassen. Im Opernbereich stehen unter anderem "Elektra" von Richard Strauss, "Don Giovanni" und "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart sowie Giacomo Puccinis "Tosca" auf dem Programm.

Zwei Uraufführungen, drei weitere Neuinszenierungen, die Wiederaufnahme des "Jedermann", vier Lesungen – darunter eine Marathonlesung – und die Sonderveranstaltung "100 Jahre Jedermann" umfasst das Schauspiel-Programm. Premiere feiert der "Jedermann" mit Tobias Moretti und Caroline Peters als Buhlschaft am 18. Juli 2020. Neben dem "Jedermann" sind auch Peter Handkes "Zdenke Adamec" oder Friedrich Schillers "Maria Stuart" zu sehen. Den Konzertbereich decken unter anderem die "Ouverture spirituelle", die Wiener Philharmoniker, ein Beethoven-Zyklus, Solistenkonzerte und Liederabende ab. „Pax“ – also „Friede“ – ist der Überbegriff, der im Jubiläumsjahr der "Ouverture spirituelle" beigestellt ist. Sie steht damit ganz im Zeichen des Gründungsgedankens der Festspiele, nach dem Ersten Weltkrieg ein europäisches Friedensprojekt aus dem Geist der Kunst zu schaffen.

Landesausstellung "Großes Welttheater"

Begleitend zu Oper, Schauspiel und Konzert gibt es unter dem Titel "Großes Welttheater" eine Landesausstellung; auch das Fest zur Festspieleröffnung, Festspiel-Dialoge sowie der Jedermann-Tag runden das Jubiläum ab. Die Landesausstellung im Salzburg Museum wird am 25. April eröffnet und läuft bis 31. Oktober 2020. Musik, Schauspiel, Lesungen, Ausstellungen und Tanz an öffentlichen Plätzen sowie in Innenhöfen und selten bespielten Häusern machen am 17. und 18. Juli wieder die "ganze Stadt zur Bühne".

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen