Randale in der Nacht - Update
Massive Ausschreitung am Rudolfskai - 50 Polizisten im Einsatz

In der Nacht am 3. November kam es zu Ausschreitungen am Rudolfskai, der ein Platzverbot erforderte.
  • In der Nacht am 3. November kam es zu Ausschreitungen am Rudolfskai, der ein Platzverbot erforderte.
  • Foto: Symbolfoto Neumayr
  • hochgeladen von Sabrina Moriggl

Nächtliche Schlägerei in der Stadtmitte erfordert Einschreiten der Polizei mit Schutzschilden. 

SALZBURG (red). In der Nacht von 3. November kam es gegen halb zwei Uhr früh am Rudolfskai zu einer Schlägerei. Ein alarmierter Türsteher informierte die Polizei, die vor nach Verstärkung rief. Gegen zwei Uhr stellten die Polizisten vor Ort fest, dass die Lage zu eskalieren begann. Bereits zu diesem Zeitpunkt bewarfen Personen die Polizisten mit Glasflaschen und Gegenständen. Einzelne Personen wurden wegen aggressiven Verhaltens festgenommen, aber sie Einsatzkräfte vor Ort konnten die Situation nicht eindämmen. 

Einsatz am Rudolfskai erforderte Platzverbot 

Gegen drei Uhr erließ der Behördenjournaldienst der Landespolizeidirektion Salzburg ein Platzverbot für den Lokalbereich am Rudolfskai. Dies sollte, wie die Landespolizeidirektion mitteilte, die Situation  beruhigen und die Sicherheit der Gäste, Lokalbetreiber und Schaulustigen gewährleisten. Das Platzverbot wurde mittels Lautsprecherdurchsagen und Mitwirkung der Lokalbetreiber, vollzogen. Gegen halb vier Uhr morgens kehrte Ruhe ein. Insgesamt waren an die 50 Polizeikräfte im Einsatz.

Ermittlungen wegen Schlägerei am Rudolfskai laufen

Die Polizei der Stadt Salzburg wertet aktuell Videoaufnahmen aus und befragt etwaige Zeugen. Laut Aussage gegenüber der Stadtblatt-Redaktion wurde mitgeteilt, dass die Auswertung der Videoaufnahmen mehrere Tage in Anspruch nehmen kann. "Es seien aufwendige Schritte", hieß auf Nachfrage. Aus Erfahrung wisse die Polizei, dass man die Ursachen der Schlägerei oftmals nicht mehr in Erfahrung bringen könne. Alkohol und eine gewisse Gruppendynamik, die sich hochschaukelt tragen oftmals dazu bei.

Autor:

Sabrina Moriggl aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.