Mit 100 ist noch genug zu tun

Das Kontrollwesen liegt ihr nach wie vor am Herzen: Rosa Kaindl mit Tochter Gerta Amerhauser.
5Bilder
  • Das Kontrollwesen liegt ihr nach wie vor am Herzen: Rosa Kaindl mit Tochter Gerta Amerhauser.
  • hochgeladen von Ricky Knoll

SALZBURG. Einfach hat sie es nicht gehabt im Jahr 1947. Rosa Kaindl, damals junge Mutter, stand plötzlich als Witwe da und musste sich um Kind und Betrieb kümmern.

Ins kalte Wasser
Tochter Gerta Amerhauser erinnert sich: "Mein Vater hat mich als Universalerbin eingesetzt, aber ich war ja erst sieben Jahre alt, deshalb musste meine Mutter den Betrieb übernehmen."

Die sei buchstäblich ins "kalte Wasser" geworfen worden, hat sich der Herausforderung aber gestellt und den Betrieb bis zur Großjährigkeit der Tochter alleine geführt.

Jahrzehntelang hat die "Seele" des Betriebes das Ersatzteillager verwaltet. "Früher, als die Frächter noch selbst ihre Fahrzeuge reparierten, wurde ich oft mitten in der Nacht herausgeläutet, wenn sie ein Ersatzteil brauchten. Dann bin ich halt gegangen und habs geholt. Deren Enkel erzählen die Geschichten heute noch", erzählt die rüstige Seniorchefin. Die Umstellung auf Computerarbeit hat sie nicht mehr mitgemacht, wozu auch: "Ich mache ja die Rechnungskontrolle, das geht auch so."

Bis vor wenigen Monaten ging sie noch täglich von 7.00 bis 18.00 Uhr ins Büro, jetzt will sie doch ein wenig kürzertreten. "Am Ostersamstag haben wir ihren 100. Geburtstag gefeiert. Mit all der Aufregung rund um das Fest, ist sie über eine Treppe gestolpert und hat sich verletzt", erklärt die Tochter.

Wo: Bremsen Eder, Parscher Straße, 5023 Salzburg auf Karte anzeigen

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Ricky Knoll aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.