Unsere Erde
Nachhaltig schenken und feiern zu Weihnachten

Gerade in Zeiten von Corona sollte man sich außerdem mit dem heimischen Handel solidarisch zeigen und nicht bei Internetriesen bestellen. Kaufen Sie so „nahe“ wie möglich.
4Bilder
  • Gerade in Zeiten von Corona sollte man sich außerdem mit dem heimischen Handel solidarisch zeigen und nicht bei Internetriesen bestellen. Kaufen Sie so „nahe“ wie möglich.
  • Foto: Vektor: pch.vector auf freepik.com
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Manche der gängigen Weihnachtsgeschenke schaden der Umwelt, der Gesundheit oder den Menschen, die sie herstellen. Aber es gibt tolle Alternativen.

Weihnachten steht vor der Tür und viele von uns überlegen schon fieberhaft, was sie ihren Liebsten unter den Baum legen sollen. Das neueste iPhone, Plastikkrimskrams oder Markenkleidung? Lieber nicht, denn viele der gängigen Weihnachtsgeschenke schaden der Umwelt, der Gesundheit oder den Menschen, die sie herstellen. Weihnachtsgeschenke sollen einen bleibenden Eindruck hinterlassen, brauchbar und nachhaltig sein. Dem Christkind empfehlen wir daher abfallarme Geschenke und den Kauf von duftfreiem Spielzeug.*

Backpapier statt Geschenkpapier verwenden.
  • Backpapier statt Geschenkpapier verwenden.
  • Foto: MEV
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Solidarisch mit dem heimischen Handel

Gerade in Zeiten von Corona sollte man sich außerdem mit dem heimischen Handel solidarisch zeigen und nicht bei Internetriesen bestellen. Kaufen Sie so „nahe“ wie möglich. Wer bewusst kauft – in allen Bereichen (Kleidung, Möbel, Geräte, Lebensmittel etc.) – lebt auch nachhaltiger. Hört sich schwierig an? Dann halten Sie sich gerne an unsere Tipps:

Unsere Tipps für nachhaltige Geschenke, die in Erinnerung bleiben:

  • Selbstgebackene Kekse in einer stabilen Brotdose aus Edelstahl verschenken. Der Beschenkte kann die Dose für sein Mittagessen verwenden und Sie bleiben in Erinnerung. >>HIER<< findest du ein Keksrezept für Faule ;)
  • Selbstgemachte Liköre oder Sirupe in einer Glas-Trinkflasche oder Thermoskanne verschenken. Die Flasche ist ein Geschenk für jeden Tag und der Beschenkte kann in Zukunft auf Plastikflaschen verzichten. 
  • Schenken Sie Holzspielzeug. Holz ist nicht nur schön anzufassen, sondern ein langlebiger, abbaubarer und nachwachsender Rohstoff. Im Idealfall ist das verwendete Holz zertifiziert und stammt aus heimischen Wäldern.* 
  • Verschenken Sie einen Saisonkalender (Welchen Salat kann man im Winter essen? Wann genau gibt es Tomaten aus Österreich? usw.) Dieser kann selbst gemacht oder online gefunden werden.
  • Statt Schokolade und Süßigkeiten kann ein „Biokisterl“ mit Obst und Gemüse verschenkt werden.
  • >>HIER<< gehts zum Tutorial selbstgemachtes Fußbad.
  • >>HIER<< gehts zum Tutorial selbstgemachtes Badesalz.
Selbst gebastelte Weihnachtswichtel
  • Selbst gebastelte Weihnachtswichtel
  • Foto: Anita Marchgraber
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Ein nachhaltiges Fest planen

Für ein nachhaltiges Fest braucht man alle Beteiligten mit im Boot. Sprechen Sie sich vor dem Fest mit der Familie ab, um eine Geschenkeflut zu vermeiden. Das gilt nicht nur für die Kinder, denn auch wir Erwachsenen haben meistens von allem viel zu viel. Vielleicht könnte man unter Erwachsenen die Absprache treffen, sich immaterielle Geschenke zu machen – einen Ausflug, eine Wanderung etc. Überlegen Sie, ob Secondhand-Stücke in Frage kommen – etwa bei Sportgeräten. Secondhand hat auch bei Kinderspielsachen Vorzüge: Man vermeidet Abfall und manche Spielwaren können flüchtige Schadstoffe enthalten, die bei Secondhand-Spielzeug schon ausgedampft sind.*

Selbstgemachte Weihnachtskerze
  • Selbstgemachte Weihnachtskerze
  • Foto: Anita Marchgraber
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Schaut schön aus, landet aber sofort im Müll

Vermeiden Sie unnötigen Müll durch Geschenkpapier. Verwenden Sie stattdessen Backpapier oder Papier- und Stofftaschen. Hochglanz-Geschenkpapier wird unter hohem Wasser- und Chemieeinsatz produziert und landet gleich im Müll.**
Bei der Weihnachtsdekoration sollte man auf natürliche Materialien setzen: Zweige, Zapfen, Nüsse. >>HIER<< findest du ein Tutorial für selbstgemachte Weihnachtskerzen
>>HIER<< findest du ein Tutorial für einen selbstgemachten Adventkranz
>>HIER<< gehts zum Tutorial für selbst gebastelte Weihnachtswichtel.
Verwenden Sie zur Steuerung der Weihnachtsbeleuchtung eine Zeitschaltuhr, dann brennen die Lichterketten nicht die ganze Nacht. Für die Natur ist nächtliche Beleuchtung ein Störfaktor.**
Kaufen Sie einen Bio-Christbaum aus der Region. Herkunftsschleife und Händler geben dazu Auskunft.**

Ihre Meinung ist gefragt:

Zahlen, Daten und Fakten:

wusstest du ...?

2 Millionen Autos weniger auf den Straßen – so viele Tonnen CO₂ spart es, wenn wir die Lebensdauer aller Waschmaschinen, Notebooks, Staubsauger und Smartphones in der EU um nur ein Jahr verlängern würden. Überdenken Sie daher das Verschenken von Elektrogeräten.****

19 Kilogramm
Kleidungsstücke kaufen wir durchschnittlich pro Jahr. Dabei liegen fast 15 Kilogramm unserer Kleidung ungetragen im Kasten. Überlegen Sie daher, ob es sinnvoll ist Kleidung zu schenken.***

70 Prozent (knapp) unserer Kleidung bestehen aus Kunstfaser, der Großteil davon aus Polyester, und der Grundstoff dafür ist Erdöl.***

150 Gramm
 Fleisch reichen pro Person z.B. beim Weihnachtsessen völlig aus. Beim Gemüse ist die doppelte Menge, also 300 Gramm, gerade richtig. Damit vermeiden Sie, dass viel vom guten Festessen übrig bleibt.* >>HIER<< gehts zur Mengenberechnung für ein Festtagsmenü von der Umweltberatung.

Quellen: 
DIE UMWELTBERATUNG, eine Einrichtung von Die Wiener Volkshochschulen GmbH – www.umweltberatung.at/weihnachten;
** NÖ Energie- und Umweltagentur GmbH – www.wir-leben-nachhaltig.at;
*** Südwind, Verein für Entwicklungspolitik und Globale Gerechtigkeit;
**** europäisches Umweltbüro;

Das könnte Sie auch interessieren:

>>HIER<< geht's zu unserer Themenseite "Unsere Erde".

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen