Neubau Seniorenwohnhaus Nonntal startet im März

Anja Hagenauer, Maria Winkler, Heinz Schaden
5Bilder
  • Anja Hagenauer, Maria Winkler, Heinz Schaden
  • Foto: Stadt Salzburg
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG. Nach Erledigung der Vorarbeiten starten die gswb und die Stadt Salzburg den Neubau des Seniorenwohnhauses Nonntal. „Das wird unser Vorzeigehaus, das Flaggschiff, der größte Brocken unseres Kraftaktes zur Erneuerung aller Seniorenwohnhäuser. Da setzen wir in vielerlei Hinsicht neue Standards", erklärt Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ). Es entstehen zwei verbundene Gebäude, die Platz für 96 Bewohner in zwölf Hausgemeinschaften bieten. Die Fertigstellung ist für Ende 2018 geplant. Die Kosten betragen knapp 22 Millionen Euro. Im denkmalgeschützten Altgebäude werden rund 60 geförderte Wohnungen errichtet.

Großer Park für Bewohner zugänglich

Zufrieden zeigte sich die noch sehr agile Bewohnervertreterin Maria Winkler (93). „Wir haben von den Abbrucharbeiten fast nix gehört, weil zwischen den Zimmern und der Baustelle ja ein Gang liegt. Interessant war immer das Zuschauen, wie weit es schon ist. Das neue Haus wird jedenfalls viel schöner und moderner werden", sagt sie. Die neuen Häuser sind zum großen Park hin ausgerichtet, der dann ja auch für die Bevölkerung zugänglich ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen