Rundgang zu Stätten des Arbeiter-Widerstands

SALZBURG. Seit Ende des vergangenen Jahres erinnert die „Ansichtssache“ des KZ-Verbands auf 22 Postkartenmotiven an den Widerstand im Salzburg der Nazi-Zeit – und an die in der jüngeren Geschichte begangenen Gräuel. Nun fand erstmals ein geführter Stadtrundgang dazu statt. Die Pilot-Wanderung – insbesondere zu Stätten des Arbeiter-Widerstands – wurde gemeinsam mit der Arbeiterkammer Salzburg unternommen, die auch Unterstützerin des Projekts „Ansichtssache“ ist. Ab sofort kann der Stadtrundgang bei den Initiatoren angefragt werden – zum Beispiel von Schulen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen