Städtischer Winterdienst steht in den Startlöchern

  • Foto: Stadt Salzburg
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG. Die Mitarbeiter des städtischen Winterdienstes sind für ihren Einsatz gerüstet. Das bestätigt auch die ressortzuständige Baustadträtin Barbara Unterkofler: „Der Winterdienst ist in der Lage schnellstmöglich auf Wetterumschwünge zu reagieren. Mit 200 Mann und rund 70 Fahrzeugen sind sie bestens gerüstet im Kampf gegen Glatteis, verschneite Straßen, Rad- und Gehwege und sorgen so für die Sicherheit aller VerkehrsteilnehmerInnen.“

Gut gefüllte Lager

"Wir sind bereits im Einsatz und warten gespannt was die kommenden Tage bringen werden. Wir sind auf alle Fälle gut aufgestellt und bestens vorbereitet", heißt es aus der Einsatzzentrale im Bauhof. Aufgrund des späten Winterbeginns sind die Lager noch gut befüllt: rund 1.200 Tonnen Salz und etwa 1.600 Tonnen Streusplitt lagern im Bauhof und im Silo P+R Süd.

Prioritäten bei der Schneeräumung

Die Schneeräumung erfolgt nach einer festgelegten Prioritätenliste. „Zuerst werden die Obusstrecken von Schnee und Eis befreit, anschließend die Hauptstraßen (Bundes- und Landesstraßen) mit Splitt bestreut. Es folgen Nebenstraßen, Fußgängerzonen, Bergstrecken sowie die Geh- und Radwege“, erklärt Unterkofler.
Der Einsatz des Winterdienstes beginnt mit dem ersten Schneefall oder Glatteis, dauert aber in der Regel von ersten November bis 31. März.

Autor:

Lisa Gold aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.