Straßensperren und Umleitungen während des EU-Gipfels

Das Gebiet rund um die Andräkirche ist von den Verkehrsbeeinträchtigungen betroffen.
  • Das Gebiet rund um die Andräkirche ist von den Verkehrsbeeinträchtigungen betroffen.
  • Foto: Neumayr
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG (red). Am 19. und 20. September rückt die Stadt Salzburg in den Mittelpunkt der Europa-Politik: Im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft Österreichs werden an diesen Tagen für ein Treffen 28 europäische Staats- und Regierungschefs nach Salzburg kommen. Am Abend des 19. September steht ein Staatsbankett in der Felsenreitschule auf dem Programm, tags darauf findet dann das Gipfeltreffen in der Universität Mozarteum statt.

Schranne muss entfallen

An diesen beiden Tagen ist mit größeren Verkehrsauswirkungen und Verkehrssperren zu rechnen, die sowohl den öffentlichen als auch den Autoverkehr betreffen. Auch kleinere Abschleppzonen werden eingerichtet. Aus Sicherheitsgründen entfällt am 20. September die Schranne, auch der Mirabellplatz bleibt an diesem Tag gesperrt. Für die Mirabell-Garage und rund um die Andräkirche gilt an beiden Tagen ein Betretungsverbot - alle Autos müssen zuvor entfernt werden. Die Service-Leistungen der Stadt in ihren öffentlichen Gebäuden im Andräviertel bleiben während des EU-Gipfels jedoch aufrecht.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Lisa Gold aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen