Verwirrung um Earth Hour: „Doppelt hält eben besser“

SALZBURG. Leichte Verwirrung herrschte vergangene Woche bei der städtischen Beleuchtung: Eigentlich war geplant gewesen, aus Anlass der sogenannten „Earth Hour“ die Beleuchtung von Festung und Co. erst eine Stunde später einzuschalten. Tatsächlich findet die internationale „dunkle Stunde“ jedoch nicht am ersten März statt, sondern erst am Letzten des Monats. Für die zuständige Baustadträtin Claudia Schmidt alles kein Grund zur Aufregung: „Doppelt hält besser. Wir haben eben erst die Generalprobe gemacht und testen dabei gleich unsere neue Steuerung.“ Am 31. März soll es dann aber wirklich soweit sein.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen