Salzburger Festspiele 2021
Zuerst der Inhalt, dann kommt der Zauber

Musikvermittlerin Monika Sigl-Radauer
3Bilder

Musikvermittlerin Monika Sigl-Radauer leitet seit 2014 die Familienworkshops zur Kinderoper bei den Salzburger Festspielen. Sie vermittelt den Inhalt vor der Aufführung. Dafür setzt sie Musik, Tanz und Verkleidungen ein. 

SALZBURG. "Kinder und Jugendliche sind ein ernstzunehmendes Publikum. Sie sind nicht das Publikum von morgen, sondern haben jetzt schon – als junge Menschen – ein Recht auf ein gutes Kulturangebot", sagt Monika Sigl-Radauer. Sie ist Musikvermittlerin, Musik- und Tanzpädagogin und leitet seit 2014 die Familienworkshops zur Kinderoper bei den Salzburger Festspielen.

"Wer den Inhalt versteht, kann besser zuhören" 

Die Workshops „Wir spielen Oper!“ der Salzburgerin finden vor den Aufführungen statt und sind für 80 Teilnehmer offen. Kinder ab sechs Jahren können dabei sein. "Bei den Opernaufführungen selbst verstehen die Kinder oft wenig, weil man ein geübtes Ohr braucht, um den Text im Gesang gut zu verstehen. Wenn die Kinder den Inhalt aber vorher vielseitig vermittelt bekommen, können sie sich bei der Aufführung auf das Bühnenbild, das Spiel, das Licht, den Klang – also den Zauber – einlassen", sagt Sigl-Radauer.

Bei den Familienworkshops zur Kinderoper wird der Inhalt über Musik, Tanz und Verkleidungen vermittelt.
  • Bei den Familienworkshops zur Kinderoper wird der Inhalt über Musik, Tanz und Verkleidungen vermittelt.
  • Foto: Sigl-Radauer
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Selbst Teil des Stückes sein

Die Vermittlung des Inhaltes in den Workshops funktioniert übers Erleben, Ausprobieren und Erfahren: "Die Kinder können sich mit original Festspiel-Kostümen verkleiden. Wir spielen das Stück in verkürzter Form durch, arbeiten die Wesenszüge der Protagonisten heraus, singen und tanzen", erklärt die Musikvermittlerin. Dabei werden die Kinder von einer Sängerin und einem Pianisten begleitet. "Wenn die Kinder aktiv werden, erleben sie das Festspiel-Feeling selbst, sind Teil davon", sagt die Salzburgerin, die auch die Lauschkonzerte für die Stiftung Mozarteum gestaltet. 

Musikvermittlerin Monika Sigl-Radauer

"Mozartstadt ist träge"

Für Salzburg wünscht sich Sigl-Radauer, dass mehr Kunst- und Musikvermittlung im öffentlichen Raum stattfinden würde, "um der Kunst und Kultur den elitären Touch zu nehmen", so Sigl-Radauer. In der Jugendarbeit könnte noch einiges getan werden in der Mozartstadt. "Ich bin Beirätin der Plattform Musikvermittlung für Österreich und komme mit meinen Konzertprogrammen viel herum. Ich sehe wie viel Engagement es in Sachen Jugendarbeit in anderen Bundesländern gibt. Ich empfinde Salzburg hier als träge. Mit dem Programm 'jung & jede*r' ziehen die Festspiele jetzt nach, was toll ist. Die Jugend muss in Salzburg als ernstzunehmender Teil der Kulturgesellschaft noch intensiver erkannt werden", sagt Monika Sigl-Radauer. 

Insgesamt finden acht Familienworkshops jeweils um 13.30 Uhr statt. >>HIER<< erfährst du mehr.

Termine

  • 30. Juli, um 13.30 Uhr 
  • 01. August, um 13.30 Uhr 
  • 10. August, um 13.30 Uhr 
  • 13. August, um 13.30 Uhr 
  • 15. August, um 13.30 Uhr 
  • 18. August, um 13.30 Uhr 
  • 22. August, um 13.30 Uhr 
  • 29. August, um 13.30 Uhr 

Spielstätte
Im Hörsaal 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg, Universitätsplatz 1, Zugang über Furtwänglerpark möglich;

Das könnte dich auch interessieren:

100 Jahre Salzburger Festspiele:

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen