VCÖ-Mobilitätspreis nominiert Zwei Projekte aus der Stadt

Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf im eObus nach Grödig.
  • Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf im eObus nach Grödig.
  • Foto: Stadt Salzburg / Melanie Hutter
  • hochgeladen von Sabrina Moriggl

SALZBURG (sm). Der VCÖ-Mobilitätspreis ist Österreichs größter Wettbewerb für nachhaltige Mobilität. Eine Fachjury bewertete die zwei Projekte aus der Stadt so gut, dass sie für das Online-Publikumsvoting nominiert sind. Mit der Abstimmung erhalten die Projekte Zusatzpunkte, die gemeinsam mit der Jury Bewertung entscheiden, wer beim VCÖ-Mobilitätspreis gewinnt.

"Der Verkehr steht vor den größten Veränderungen seit Beginn der Massenmotorisierung. Digitalisierung, Automatisierung, Sharing und die Energiewende im Verkehr, Stichwort Elektro-Mobilität, werden unsere Mobilität verändern. Wichtig ist, dass wir uns frühzeitig auf die Veränderungen vorbereiten", sagt VCÖ-Sprecher Christian Gratzer. Mit dem VCÖ-Mobilitätspreis werden Konzepte prämiert, die zeigen wie Mobilität und Güterverkehr auf Klimakurs gebracht werden können. Nach wie vor ist der Verkehr das größte Sorgenkind beim Klimaschutz.

Öffentlicher und öffentlich zugänglicher Verkehr

Die Salzburg AG ist für die Kategorie Öffentlicher und öffentlich zugänglicher Verkehr nominiert. Mit der geplanten Verlängerung der eObus-Linie nach Grödig wäre eine fahrleitungsfreie Strecke mit Batteriebetrieb möglich. Hier kann man für das eObus Projekt abstimmen.

Wissenschaftliche Forschung und Studien

In der Kategorie Wissenschaftliche Forschung und Studien ist der Fachbereich Geoinformatik Z_Gis der Universität Salzburg mit dem Projekt Gismo nominiert. Darin wurden Gesundheitseffekte der Pendlermobilität untersucht. Zusätzlich wurde eine Plattform für Unternehmer geschaffen, die als Unterstützung für das Mobilitätsmanagement und die betriebliche Gesundheitsförderung dient. Hier kann man für das Gismo Projekt abstimmen.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen