Landesregierung: Wir haben Großteil unserer Aufgaben erledigt

PK: PK Bilanz der Landesregierung Foto: LMZ/Neumayr/MMV 18.5.2017 Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler,  Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landesrat Hans Mayr
  • PK: PK Bilanz der Landesregierung Foto: LMZ/Neumayr/MMV 18.5.2017 Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landesrat Hans Mayr
  • hochgeladen von Stefanie Schenker

Mehr als 70 Prozent der im Arbeitsübereinkommen festgelegten 435 Vorhaben seien bereits umgesetzt, das sind 308 Vorhaben. Weitere 26 Prozent (113) stehen laut Regierung knapp davor.

Erstmals gibt es diese – in die einzelnen Kapitel des Arbeitsübereinkommens aufgeschlüsselte – Arbeitsbilanz auch online zu sehen – Arbeitsbilanz

"Über die bisherige Arbeit der Landesregierung kann man insgesamt ein positives Resümee ziehen", betonte LH Wilfried Haslauer. "Trotz unterschiedlicher Zugänge in der Sache gibt es eine sehr gute Zusammenarbeit."

LH-Stv. Astrid Rössler: "Dass sehr viele große Projekte ressortübergreifend erarbeitet wurden, ist ein Zeichen des sehr guten Arbeitsstils."

Auch Landesrat Mayr zog eine positive Bilanz: "Die Zusammenarbeit hat stets gut funktioniert. Wir konnten uns bei ressortübergreifenden Themen vertrauensvoll austauschen. Das war die Basis dafür, dass wir große Projekte wie die Wohnbauförderung umgesetzt haben."

Nicht nur für letztere gab es von der Opposition freilich keine Punkte. „Regelrecht um die Ohren geflogen ist Haslauer, Rössler und Mayr ihre schwarz-grüne Wohnbauförderung. Nicht nur, dass der Finanzbedarf für Eigentum geradezu explodiert ist und für knapp 100 Millionen Euro nur rund 2.000 Wohneinheiten im Eigentum ermöglicht wurden, hat die Wohnbauförderung der Regierung Haslauer keine erkennbare kostensenkende Auswirkung“, kritisiert SPÖ-Klubobmann Walter Steidl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen