Polit-Streit um "religiöse Erziehung" in Salzburger Kindergärten

ÖVP-Gemeinderätin Marlene Wörndl
2Bilder
  • ÖVP-Gemeinderätin Marlene Wörndl
  • Foto: Franz Neumayr
  • hochgeladen von Stefanie Schenker

Am Begriff der "Förderung der religiösen Erziehung" – er findet sich in der Novelle der Satzung für die städtischen Kindergärten und Horte – scheiden sich in der Stadt Salzburg die politischen Geister. Die Bürgerliste und NEOS stoßen sich an der Formulierung, wollen ihn lieber durch eine "neutralere" Formulierung ersetzt haben. ÖVP-GR Marlene Wörndl sieht nun Feste wie Hirtenspiele oder Nikolausfeiern gefährdet.

"Uns geht es um Begriffe wie "Rasse", "Klasse" oder "Stand"

"Das ist ein Sturm im Wasserglas. Von einer Abschaffung christlicher oder sonstiger religiöser Feste war nie die Rede", betont dazu Bernhard Carl. Und ergänzt: „Uns ist aufgefallen, dass in der Satzung Begriffe verwendet wurden, die nicht mehr zeitgemäß sind – darunter solche wie Rasse, Stand oder Klasse. Hier wollen wir eine Sprache, die der heutigen Zeit entspricht."

GR Lukas Rößlhuber (NEOS) stößt ins selbe Horn: „Ich halte diese Begriffe im Jahr 2017 nicht mehr für zeitgemäß. Die ÖVP Fraktion hat sich aber im Bildungsausschuss dazu nobel zurückgehalten und in Schweigen gehüllt. Offensichtlich hat die ÖVP mit diesen Begriffen überhaupt keine Probleme.“

Und wie steht es nun um die "religiöse Erziehung"? "Diesen Begriff würden wir gerne in „Vermittlung religiöser Inhalte“ oder ähnliches umbenennen. In dieser Formulierung könnten sich auch Atheisten und Nichtchristen wiederfinden", so Bernhard Carl.

ÖVP-Gemeinderätin Marlene Wörndl
Bürgerlisten-Gemeinderat Bernhard Carl
Autor:

Stefanie Schenker aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.