Lästige Parkplatzsuche
Schallmoos soll gebührenfreie Kurzparkzone bekommen

Stadtrat Johann Padutsch von der Bürgerliste hofft, die Schallmooser vom Parkdruck zu entlasten.
  • Stadtrat Johann Padutsch von der Bürgerliste hofft, die Schallmooser vom Parkdruck zu entlasten.
  • Foto: Neumayr
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG. Was entlang der Alpenstraße im Sommer des Vorjahres begann, soll nun ab Juli in Schallmoos fortgesetzt werden. Die Rede ist von der Erweiterung der bestehenden Kurzparkzonen, um so die Anrainer vom Parkdruck zu entlasten. 

Gemeinderat muss zustimmen

Stadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste) hat einen entsprechenden Amtsbericht zur Erweiterung der bestehenden Kurzparkzonen im Stadtteil freigegeben. Der Amtsbericht muss zunächst im Planungsausschuss diskutiert und anschließend vom Gemeinderat beschlossen werden. Stimmt der Gemeinderat zu, können in Schallmoos Anrainer und Unternehmer ohne eigenen Parkplatz künftig eine Ausnahmegenehmigung beantragen.

Höchstdauer drei Stunden

„Schallmoos ist nicht zufällig der zweite Stadtteil, in dem wir die Erweiterung der bestehenden Kurzparkzonen angehen. Die Zahl der Langzeitparkenden ist dort besonders hoch. Meist sind es Pendler, die von außerhalb der Stadt kommen und ihre Autos dann im Stadtteil abstellen. Für die Schallmooser selbst bleiben so fast keine Parkplätze", sagt Padutsch. 

Die Kurzparkzone in Schallmoos soll von Montag bis Freitag gültig sein und zwar von neun bis 19 Uhr. Für alle Fahrzeuge ohne Ausnahmegenehmigung beträgt die Höchstparkdauer dann drei Stunden. An Samstagen wird die Kurzparkzone wegen des fehlenden Berufsverkehrs nicht benötigt.

In der Alpenstraße sei die Parkraumauslastung seither deutlich zurückgegangen. Diese positiven Effekte erhofft sich Padutsch künftig auch für Schallmoos.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen