Sie haben gewiss mit Bedacht gewählt

Kommentar von Bezirksblätter-Redakteurin Angelika Pehab.
  • Kommentar von Bezirksblätter-Redakteurin Angelika Pehab.
  • hochgeladen von Angelika Pehab

Wer hätte gedacht, dass sich Salzburg nach der annullierten Stichwahl im Mai noch einmal umentscheidet? Selbst Meinungsforscher verstummten ob des ungewissen Ausgangs. Der neue Bundespräsident wird also mit Kopfnicken aus Salzburg zur Angelobung durchgewunken. Doch nach der anfänglichen Erleichterung, endlich den freien Platz in der Hofburg besetzt zu wissen, kommt die Ernüchterung. Denn die Hälfte der Salzburger ist mit dem ehemaligen Grünen-Chef nicht einverstanden. Sie entschieden sich für jemanden, der ihnen Antworten auf ungewisse Fragen verspricht und lautstark vermeintliche Lösungen gegen Ängste anbietet. Dieser – über 125.000 Menschen zählende – Teil der vorwiegend ländlichen Bevölkerung gibt Zeugnis über die aktuelle Stimmungslage. Das muss auch seitens des Landes ernst genommen und reflektiert werden. Nachfragen, Zuhören und Handeln ist die Devise, denn die Polarisierung der letzten Monate riss Gräben auf, die es jetzt rasch zu kitten gilt. Und das noch bevor uns eventuelle Neuwahlen auf nationaler Ebene überraschen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen