Sind Politiker die neuen Popstars?

Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold
  • Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold
  • hochgeladen von Lisa Gold

Diese Frage drängte sich im Laufe der letzten Zeit immer mehr auf – ein Blick in die sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagram und wie sie alle heißen genügt und schon nach ein paarmal "Runterscrollen" lächeln einem die ersten Selfies mit Christian Kern, Sebastian Kurz und Co entgegen. Ein bisschen weiter hinunter und man sieht den Bundeskanzler beim Fußballspielen oder mit seiner Ehefrau und den Außenminister beim Klettern oder im Gespräch mit Jugendlichen. Öffentliche Inszenierung ist eben alles – immer lächelnd, freundlich und makellos. Die Arbeitstage, die bei Spitzenpolitikern ja durchaus einmal bis Mitternacht dauern, sieht man ihnen nicht an – Augenringe und Co? Fehlanzeige! Doch nicht nur in den sozialen Netzwerken, auch in natura ist ein gewisser Hype um unsere Spitzenpolitiker entstanden – die Menschenschlange bei ihren Salzburg-Auftritten war sowohl bei Kern als auch bei Kurz lange: Alle wollten ein Selfie mit "k. oder k.". Kern und Kurz erfüllten diese Fotowünsche gerne und präsentierten sich als Politiker "zum Anfassen". So, wie man es früher von Popstars kannte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen