Stadt nahm kein neues Darlehen auf

Bürgermeister Heinz Schaden
  • Bürgermeister Heinz Schaden
  • Foto: BB
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG. Die Stadt Salzburg hat im letzten Jahr kein neues Darlehen aufnehmen müssen, das heurige Rekord-Investitionsprogramm in Höhe von 59 Millionen Euro wird im hohen Ausmaß aus angesparten Rücklagen gestemmt. Der Schuldenstand sank von 125,8 auf knapp 106 Millionen Euro per Ende 2016. Verantwortlich für dieses positive Ergebnis waren laut Bgm Heinz Schaden auch „Vorzieheffekte“ aus der Steuerreform, die zu Mehreinnahmen führten. Laut mittelfristiger Prognose wird 2018 der außerordentliche Haushalt bei gut 95 Millionen Euro liegen. Die Einnahmen im ordentlichen Haushalt sind mit 503 Millionen, die Ausgaben mit 505,6 Millionen Euro veranschlagt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen