Corona-Situation
Stadt Salzburg greift Wirtschaft unter die Arme

Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner verspricht Unterstützungsmaßnahmen für die heimische Wirtschaft.
  • Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner verspricht Unterstützungsmaßnahmen für die heimische Wirtschaft.
  • Foto: Neumayr
  • hochgeladen von Lisa Gold

Die Wirtschaft in der Stadt Salzburg ist von Klein- und Mittelbetrieben geprägt, vor allem Hotellerie, Gastronomie und lokaler Handel seien durch die aktuelle Krise gefordert. Die Stadt will jetzt betroffene Unternehmen zunächst mit Sofortmaßnahmen unterstützen. 

SALZBURG. „Die Corona-Krise ist für alle eine Riesenherausforderung und stellt viele Wirtschaftstreibende in der Stadt Salzburg vor existenzielle Fragen. Da ist konzertierte Hilfe nötig, um diese sehr schwierige Situation zu meistern. Ich versichere, dass Bund, Land und Stadt Salzburg im Schulterschluss allen Betroffenen als verlässliche Partner zur Seite stehen“, sagt Bürgermeister Harald Preuner.

Ohne bürokratischen Aufwand

Folgende Sofortmaßnahmen sollen nun gesetzt werden: Mietzinsminderungen für Mieter städtischer Geschäftslokale, eine Stundung und gegebenenfalls Aussetzung der Gebrauchsgebühren (z.B.: Gastgärten), eine Stundung der Kommunalsteuer, Marktfieranten werden nach Wiedereröffnung der Märkte sämtliche Gebühren für zwei Monate erlassen, 1.000 Euro-Direktförderung für Kleinunternehmen (max. 20 Mitarbeiter) mit neuem Lieferservice sowie die Aussetzung der Kurzparkzonen im gesamten Stadtgebiet. 

„Klar ist, dass diese Maßnahmen mit dem geringstmöglichen bürokratischen Aufwand für die betroffenen Unternehmen verbunden sein müssen, um in jedem Einzelfall eine unkomplizierte Hilfestellung bieten zu können“, ergänzt der Bürgermeister.

Impulse für die heimische Wirtschaft

Das Land Salzburg schnüre darüber hinaus ein eigenes Wirtschaftsförderungspaket, bei dem sich die Stadt ebenfalls „anhängen“ werde. Neben den aktuell beabsichtigten Sofortmaßnahmen auch von Bund und Land – welche nach Überbrückung der Krise wieder auslaufen – werde es Aufgabe der Stadt sein, mittel- und langfristig weitere wirtschafts- und standortpolitische Impulse zu setzen.

Auch Maßnahmen für Tag eins nach den Beschränkungen sind bereits geplant: 
eine gemeinsame Kampagnen von Stadt und Altstadtverband für Einkauf in der Altstadt und den Stadtteilen, eine Komplettförderung lokaler Stadtteilvereine (Verzicht auf Eigenmittelanteil der Unternehmen), die Unterstützung der WKS-Imagekampagne „kauf lokal online“ (inkl. Präsentation von Betrieben).

Für Veranstaltungen im Salzburg Congress wird derzeit alles unternommen, um mögliche Ersatztermine zu finden. Ab dem ersten Tag der Lockerungen der aktuellen Beschränkungen, werden wolle man die touristische Vermarktung im Sinne eines Qualitätsanspruchs für touristische Angebote verstärken.

Wie die Stadt Salzburg die Sportvereine unterstützen will, lesen Sie hier

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen