Stadt im Check
Wie die Salzburger die Leistungen der Stadtverwaltung beurteilen

Magistratsdirektor Martin Floss, Meinungsforscherin Ernestine Berger und Bürgermeister Harald Preuner.
  • Magistratsdirektor Martin Floss, Meinungsforscherin Ernestine Berger und Bürgermeister Harald Preuner.
  • Foto: Stadt Salzburg/Wildbild
  • hochgeladen von Lisa Gold

Notenverteilung für die Stadt: So beurteilen die Salzburger die Arbeit "ihrer" Stadtverwaltung.

SALZBURG. Während Salzburgs Schüler bereits vor knapp zwei Wochen ihre Zeugnisse bekamen, wurden der Salzburger Stadtverwaltung Anfang dieser Woche ihre Noten präsentiert.

So benoten Salzburger die Stadtverwaltung

Beim alle zwei Jahre stattfindenden Stadtindex wurden im Juni 500 Stadtbewohner zu den Leistungen "ihrer" Verwaltung befragt. "Wir wollen damit wissen, was die Menschen in dieser Stadt über unsere Arbeit denken. Besonders freut mich, dass die Salzburger die Mitarbeiter der Stadtverwaltung als freundlich, sympathisch und vor allem kompetent beurteilen", sagt Bürgermeister Harald Preuner bei der Ergebnis-Präsentation.

Meinungsforscherin Ernestine Berger vom Institut für Grundlagenforschung (IGF) kann das bestätigen: "In puncto fachlicher Kompetenz stellen 72 Prozent der befragten Salzburger den Mitarbeitern der Verwaltung ein sehr gutes Zeugnis aus. Auch mit den Werten Umweltbewusstsein, Bürgernähe und Übersichtlichkeit kann die Stadt punkten. Diese Werte sind für einen kommunalen Dienstleister sehr gut und schon über Jahre konstant", so Berger.

Feuerwehr liegt vor dem Abfallservice

Den größten Sprung nach vorne im Vergleich zu 2017 gab es im Bereich der Modernität: Hier stellen 60 Prozent der Befragten ein gutes Zeugnis aus, das bedeutet ein Plus von elf Prozent gegenüber der Erhebung vor zwei Jahren. Am besten bewertet wurde – nach dem Schulnotensystem – die Feuerwehr (1,24), gefolgt vom Abfallservice (1,49), der Stadtbibliothek (1,63), dem Pass- und Fundservice (1,68) und der Straßenreinigung und Schneeräumung (1,89).

Verkehr und Wohnen als Herausforderung

Abgefragt wurde auch, was die Salzburger an ihrer Stadt besonders schätzen. Hier führt wie in den letzten Jahren das "Kulturangebot" mit der Note 1,68 die Liste an, knapp gefolgt vom "Zustand der Altstadt" und dem "Angebot fürs Radfahren". Als größte Herausforderung für die Stadt sehen 70 Prozent der Befragten das Thema "Mobilität und öffentlicher Verkehr", gefolgt von der Entwicklung von "leistbarem Wohnraum".

Sicherer Arbeitsplatz und gute Entlohnung

Erstmals erhob die Stadt auch ihr Image als "Arbeitgeberin": 73 Prozent finden, die Stadtverwaltung biete krisensichere Arbeit mit Zukunft, auch eine ansprechende Entlohnung und Sozialleistungen werden von 60 Prozent angeführt. "Im Parteienübereinkommen des Gemeinderates für die nächsten Jahre stehen dazu zwei passende Projekte. Das ist zum einen eine Gehaltsreform nach Vorbild des Landes und zum anderen eine Verbesserung des Recruiting", ergänzt Preuner.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Lisa Gold aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen