Körperlich und mental
Wie sich unsere Stadtpolitiker fit halten

 Wie sich Salzburgs Stadtpolitiker in dieser Situation körperlich und mental fit halten, haben sie dem Stadtblatt verraten.
2Bilder
  • Wie sich Salzburgs Stadtpolitiker in dieser Situation körperlich und mental fit halten, haben sie dem Stadtblatt verraten.
  • Foto: Neumayr
  • hochgeladen von Lisa Gold

Wie halten sich Harald Preuner, Bernhard Auinger und Co in Corona-Zeiten körperlich und mental fit? Das Stadtblatt hat nachgefragt.

SALZBURG. Durchhalten, nicht nachlassen – diese Parole müssen wir uns derzeit alle vor Augen halten, damit die Maßnahmen der Bundesregierung bestmöglich greifen und man schrittweise in einen "normalen" Alltag zurückkehren kann. Wie sich Salzburgs Stadtpolitiker in dieser Situation körperlich und mental fit halten, haben sie dem Stadtblatt verraten.

Gemeinsames Kochen

Kochen und Garteln als Ausgleich zur politischen Arbeit steht bei ÖVP-Bürgermeister Harald Preuner ganz oben. "Obwohl aktuell nahezu alle Termine ohne ‚Corona-Bezug’ ausgefallen sind, bin ich täglich im Büro und am Telefon im Einsatz, da die aktuelle Situation natürlich eine funktionierende, arbeitsfähige Stadtverwaltung benötigt. Geistig und körperlich fit hält mich, wenn es die Zeit zulässt, ein kurzer Spaziergang sowie das gemeinsame Kochen und Garteln mit meiner Frau. Am Abend entspanne ich mit einem Buch", so Preuner.

Hobbygärtner und Familienmensch

Als "Familienmensch" schöpft Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ) Kraft bei seiner Frau und den beiden Töchtern. "Da wir mit meinen Eltern zusammenwohnen, ist die Situation auch ‚hausintern’ nicht so einfach, da Opa und Oma derzeit nicht besucht werden dürfen. Kraft schöpfe ich daraus, wenn ich gemeinsam mit meiner Frau und den beiden Töchtern in Ruhe DKT spielen kann und wir uns gemeinsam im Fernsehen einen Film anschauen. Als leidenschaftlicher Hobbygärtner nutze ich auch die Zeit, um unseren Garten frühlingsfit zu machen.

Gleichzeitig müssen wir in der Politik in schweren Zeiten vorangehen, den Helden des Alltags so gut es geht Unterstützung leisten und rasche Entscheidungen für die von der Krise betroffenen Menschen treffen. Daher ist es mir auch ein besonderes Anliegen, persönlich vor Ort zu sein", erzählt Auinger.

Die Natur neu entdecken

Die Bürgerlisten-Stadträtin Martina Berthold tankt bei einem kurzen Spaziergang alleine und im Garten neue Energie. "Man sieht vor der eigenen Haustüre so viele Details: Bei einem Spaziergang auf wenig frequentierten Wegen habe ich zwei große Gänse und ein freilaufendes Kaninchen entdeckt. Im Garten bin ich gerade dabei, den Komposthaufen umzusetzen. Und ich habe angefangen zu kochen, das war vorher keine große Passion von mir", so Berthold schmunzelnd. Ihr Bücherstapel sei allerdings noch nicht kleiner geworden: "Derzeit gibt es ohnehin sehr viel zu tun, ich bin via Videokonferenzen in ständigem Austausch mit meinen Mitarbeitern und den Kollegen."

Die Bevölkerung ruft Berthold zum Durchhalten auf: "Es ist absolut notwendig. Und ich rate allen, die vielfältigen Beratungsangebote in Anspruch zu nehmen, wenn man mit der Situation überfordert ist."

Gutes Buch und Liegestützen

FPÖ-Klubobmann Andreas Reindl hat seine Sportaktivitäten in die eigenen vier Wände verlagert. "Liegestütze und mit dem Hund rausgehen. Ansonsten koche und lese ich gerne, da kommt man gut runter. Wir als Politiker sind jetzt aber gefordert, Menschen zu unterstützen, die ihren Job verloren haben und um ihre Existenz bangen", so Reindl.

KPÖ-Plus-Gemeinderat Kay-Michael Dankl arbeitet seit zwei Wochen im Homeoffice in seiner 29 m² großen Garconniere. "Dort wohne ich mit meiner Freundin und erledige meine gesamte Arbeit von zuhause aus. Entspannen kann ich mich am besten bei einem guten Buch", so Dankl.

Einen Kommentar zur aktuellen Situation lesen Sie hier

 Wie sich Salzburgs Stadtpolitiker in dieser Situation körperlich und mental fit halten, haben sie dem Stadtblatt verraten.
Die Natur im Garten oder bei einem kleinen Spaziergang entdecken steht derzeit hoch im Kurs

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen