Management Club
Zukunft im Verkehr als Hauptthema

Unternehmensberater und GF Gerald Pichlmair (Seilbahnen International Verlag GmbH), GF Amelie Groß (Merkur Inkasso GmbH & ehem. Bundesvorsitzende Junge Wirtschaft), Stefan Schnöll (Landesrat für Verkehr, Infrastruktur und Sport), Helene Weiss (GF-mc Salzburg), Johannes Hörl (Vorstand GROHAG & Vorsitzender-mc Salzburg)
  • Unternehmensberater und GF Gerald Pichlmair (Seilbahnen International Verlag GmbH), GF Amelie Groß (Merkur Inkasso GmbH & ehem. Bundesvorsitzende Junge Wirtschaft), Stefan Schnöll (Landesrat für Verkehr, Infrastruktur und Sport), Helene Weiss (GF-mc Salzburg), Johannes Hörl (Vorstand GROHAG & Vorsitzender-mc Salzburg)
  • Foto: Management Club/Andreas Kolarik
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG (lg). Die Verkehrsentwicklung in Stadt und Land Salzburg und die damit verbundenen Herausforderungen standen im Mittelpunkt des ersten Management Club in diesem Jahr. Mit dabei im Umspannwerk Aigen auch Verkehrslandesrat Stefan Schnöll. Er nannte die fehlende Alternative zum Individualverkehr als größtes Problem. Eine Pendlerstromanalyse soll jetzt klären, wo es den größten Bedarf gibt. "Die Anpassung der Linienführung und kürzere Takte sollen die Menschen zur Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln motivieren", so Schnöll, der dafür plädiert, die Gemeinden stärker in die Verkehrsplanung miteinzubeziehen. Bereits beschlossen sind vergünstigte Ticketpreise. So soll es beispielweise ein regionales Bezirksticket zu einem Preis von 365 Euro geben und die Jahreskarte für das ganze Bundesland kostet künftig 595 Euro. Auch das Angebot für Rad- und Fußgänger soll attraktiver werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen