Im Blickpunkt: Jogi Löw

Fast alles wird heute videoüberwacht. Auch Trainer am Rand des Fußballfeldes. So ist der deutsche Bundestrainer beim Vorrundenspiel gegen Portugal dabei beobachtet worden, wie er am Ende des Spiel in der Nase bohrt und anschließend dem abwandernden Ronaldo die Hand reicht. Wie unanständig und dann noch Ronaldo, dem Weltfußballer diesen Jahres!

Löw soll ja auch öffentlich an seinen Fingernägeln kauen, sicherlich nur aus Nervosität, wenn seine Buben nicht so kicken, wie er es gerne hätte. Nun, wer von uns hatte nicht schon mal einen Finger in der Nase? Männer neigen häufig dazu, wenn sie von einer roten Ampel aufgehalten werden. Frauen werden sicherlich auch ab und zu mal in die Nase geifen - auf jeden Fall heimlicher als Männer. Aber Jogi Löw?!

Nasenbohren hin und Nägelkauen her, eins müssen wir Jogi Löw aber zugute halten: Er spuckt nicht wie andere Trainer oder Spieler auf den Rasen. Das wäre dann doch für uns Zuschauer zu viel des Unanständigen!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen