Tischtennis
UTTC Salzburg will beim Finalturnier in die 1. Bundesliga

Eine Exhibition auf dem Panoramaschiff "Amadeus" auf der Salzach – Kuchls Thomas Ziller (hinten) und UTTC Salzburgs Michael Trink (vorne) stimmten sich vor den Augen unter anderem von Vizebürgermeister Bernhard Auinger auf das Finalturnier im Sportzentrum Nord ein.
  • Eine Exhibition auf dem Panoramaschiff "Amadeus" auf der Salzach – Kuchls Thomas Ziller (hinten) und UTTC Salzburgs Michael Trink (vorne) stimmten sich vor den Augen unter anderem von Vizebürgermeister Bernhard Auinger auf das Finalturnier im Sportzentrum Nord ein.
  • Foto: Schrofner
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

Am kommenden Wochenende (25./26. Mai) findet in Salzburg das größte heimische Tischtennis-Turnier statt – das Bundesliga-Finalturnier im Sportzentrum Nord in Liefering. Dabei will der UTTC Salzburg den Aufstieg in die 1. Bundesliga realisieren. Eingestimmt auf das Finalturnier hat sich UTTC-Spieler Michael Trink bei einer einmaligen Show-Exhibition mit Kuchls Thomas Ziller auf dem Panoramaschiff "Amadeus" auf der Salzach.

SALZBURG. Ein Sieg fehlt dem aktuell besten Salzburger Tischtennisverein UTTC Salzburg noch zum Aufstieg in die Top Acht-Teams der kommenden 1. Bundesliga. Dieser soll am kommenden Wochenende beim Finalturnier im Aufstiegsspiel gegen die SG Pottenbrunn/St. Pölten im Sportzentrum Nord in Liefering realisiert werden. "Es ist unser klares Ziel aufzusteigen. Es ist wichtig, eine Salzburger Mannschaft in der Bundesliga zu haben", betonte Günther Höllbacher, Obmann des UTTC Salzburg. Diesen Worten schloss sich der Landesverbandstrainer des Salzburger Tischtennisverbands (STTV), Michael Pichler, an: "Vor allem auch in der Hinsicht, dass beim UTTC mit Christian Luginger und Michael Trink zwei Salzburger spielen."  Um 15:45 Uhr am kommenden Samstag findet das wichtigste Spiel der Saison der Mozartstädter statt, die in diesem Duell doch zu favorisieren sind.

Einstimmung auf der Salzach

Mit einer einmaligen Show-Exhibition zwischen Michael Trink und Kuchls Thomas Ziller auf dem Panoramaschiff "Amadeus" auf der Salzach wurde sich auf das kommende Finalturnier eingestimmt. Vor den Augen unter anderem von Vizebürgermeister Bernhard Auinger und dem ÖTTV-Präsidenten Johann Friedinger lieferten sich die beiden Tischtennis-Asse ein Showmatch, das der Tennengauer knapp mit 14:12 für sich entschied. Für Ziller und seinen TTC Kuchl geht es beim Finalturnier nur mehr um die Platzierung, Gegner ist Kennelbach aus Vorarlberg. In der kommenden Spielzeit werden die Tennengauer in der zweithöchsten Liga Österreichs spielen.

60 Teams aus ganz Österreich werden im Sportzentrum Nord zu sehen sein, dabei werden auch die österreichischen Meister bei den Damen und Herren ermittelt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen