30 Jahre Techno-Z: Jetzt wird gebaut

Werner Pfeiffenberger zeigt die Ausbaupläne für Salzburgs Silicon Valley.
2Bilder
  • Werner Pfeiffenberger zeigt die Ausbaupläne für Salzburgs Silicon Valley.
  • Foto: Techno-Z/Konrad Fersterer
  • hochgeladen von Sabrina Moriggl

SALZBURG (sm). Im damaligen "Glasscherbenviertel" in Itzling wurde der erste Teil des Gebäudes eröffnet. Mittlerweile gilt das Techno-Z als innovativer Standort für technologieorientierte Unternehmen.

Rund 100 Firmen und Institutionen sind im Gebäude beheimatet. Rund 900 Mitarbeiter haben hier ihre Arbeitsstätte. 

Eine Delegation entwickelte vor 30 Jahren die Idee des "Techno-Z-Konzepts", die auf drei Pfeilern fußt: Schaffung eines regionalen Technologiezentrums, Einrichtung eines technologieorientierten Studiums und Inbetriebnahme eines Hochleistungsrechners. Bereits Ende der der 1980er-Jahre begannen 120 Studenten mit dem Studium "Angewandte Informatik und Computerwissenschaften" im Techno-Z. 1989 wurde der Supercomputer in Betrieb genommen, der damals als der schnellste nicht-universitäre Rechner in Österreich galt.

Prüfung der Mieter im Techno-Z

Wer sich im Techno-Z niederlassen will, der wird streng überprüft. Interessierte müssen spezielle Kriterien erfüllen und auch thematisch passen.
Der Mitarbeiter steht im Fokus. „Wir haben sehr früh erkannt, dass der einzelne Mitarbeiter eines Unternehmens unser eigentlicher Kunde ist. Daher haben wir den Standort und die Infrastruktur nach den Bedürfnissen der Mitarbeiter ausgerichtet – oftmals auch in Zusammenarbeit mit den Unternehmen selbst", erklärt Techno-Z-Geschäftsführer Werner Pfeiffenberger.

Ausbau des Techno-Z

Die Nachfrage ist hoch, ein Ausbau ist erforderlich. Der Bauteil zehn wird um zwei weitere Geschoße aufgestockt, elf, 13 und 15 erhalten jeweils einen eingeschoßigen Aufbau. Der Baubeginn ist für Sommer 2019 geplant. Die Kosten sollen rund 6,3 Millionen Euro betragen.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Werner Pfeiffenberger zeigt die Ausbaupläne für Salzburgs Silicon Valley.
Das Techno-Z in Itzling.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen