Pionier der Nachhaltigkeit feiert 25-jähriges Jubiläum seines Betriebs

Tischler Josef Scheinast
4Bilder
  • Tischler Josef Scheinast
  • Foto: Schenker
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG (lg). Die Liebe zum Werkstoff Holz hat Historiker und Germanist Josef Scheinast in den 1980er Jahren dazu veranlasst, sein Studium an den Nagel zu hängen und sich der Tischlerei zu widmen. Jetzt feiert seine Tischlerei "Wohnwerkstatt Salzburg" ihr 25-jähriges Jubiläum.
"Ich wollte etwas Handfestes und mit einem langlebigen Wert Verbundes machen", erzählt der spätberufene Tischler, der von Anfang an das Credo "Zurück zum Ursprünglichen, das heißt zum Handwerk, zum heimischen Massivholz mit ausschließlich natürlichen Oberflächen" verfolgte.

Altes Handwerk und regionale Wirtschaft

1991 gründete Scheinast die "Wohnwerkstatt Salzburg" mit dem Willen zu und dem Wissen um die bewährte, alte Handwerkstraditionen. "Unser nachhaltiges Wirtschaften fängt bei der Beschaffung der Hölzer an und geht über die energieeffiziente Produktion bis zur persönlichen Lebensweise des gesamten Teams. Die Tischlerei versorgt sich über Photovoltaik zum Großteil energietechnisch selbst und produziert so gut wie keinen Müll. Was immer möglich ist, wird wiederverwertet", erklärt der leidenschaftliche Tischler.
Scheinast ist Mitglied der "Salzburger Tischlerküche", die es sich zum Ziel gesetzt hat, die regionale Wirtschaft und regionale Wirtschaftskreisläufe zu fördern. "Zudem kooperieren wir mit Kollegen und Lieferanten aus der Region und sorgen durch Ausbildungsmöglichkeiten im Betrieb für regionalen Tischlernachwuchs", ergänzt Scheinast.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen