Salzburg Wohnbau erneuert Josef-Rehrl-Schule

Bei der Grundsteinlegung für die Josef-Rehrl-Schule im Bild v. l.: Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer DI Christian Struber, Landesrat Hans Mayr, Stadtrat Johann Padutsch, Klubobfrau Mag. Daniela Gutschi, Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Dr. Roland Wernik, Landeshauptmann-Stv. Dr. Christian Stöckl und Architekt DI .Ludwig Kofler.
Bildnachweis: Neumayr, Abdruck honorarfrei
  • Bei der Grundsteinlegung für die Josef-Rehrl-Schule im Bild v. l.: Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer DI Christian Struber, Landesrat Hans Mayr, Stadtrat Johann Padutsch, Klubobfrau Mag. Daniela Gutschi, Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Dr. Roland Wernik, Landeshauptmann-Stv. Dr. Christian Stöckl und Architekt DI .Ludwig Kofler.
    Bildnachweis: Neumayr, Abdruck honorarfrei
  • Foto: Neumayr
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG. Rund 130 hörbeeinträchtigte Schüler werden in der Josef-Rehrl-Schule in Lehen gemeinsam mit Kindern ohne Beeinträchtigung, die auch die Gebärdensprache lernen, unterrichtet. Jetzt wird das alte Schulgebäude von der Salzburg Wohnbau neu errichtet. Unmittelbar nach Schulende wurde das bestehende Gebäude abgerissen und mit den Bauarbeiten begonnen. Die Fertigstellung ist für Sommer 2019 geplant. Bis dahin bleiben die Schüler für den Unterricht im angrenzenden ehemaligen Blindenheim.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen