21.11.2017, 12:18 Uhr

"Es wird kein Engel vom Himmel kommen"

Regisseur, Autor und Schauspieler Josef Kriechhammer mit dem Schauspieler-Ensemble. (Foto: Münchner Advent)

Autor und Regisseur Josef Kriechhammer aus Wals inszeniert den Münchner Advent

Im "normalen" Leben ist Josef Kriechhammer mit den Anliegen seiner Kunden bei einer Bank beschäftigt, in der Freizeit schlägt sein Herz aber für die Bühne: Der Flachgauer ist Leiter des "Freien Ensemble Wals", Schauspieler, Regisseur und Autor zugleich. Und: Seit neun Jahren steht er als Autor, Regisseur und Schauspieler für den "Münchner Advent" auf und hinter der Bühne. Für jede Saison schreibt er ein neues Stück und stellt dabei gerne Randfiguren in den Mittelpunkt, anhand derer sich die Weihnachtsgeschichte auf der Bühne immer wieder neu entfalten kann. Heuer trägt das Spiel den Titel "So sprach der Engel". Und die Randfigur ist ein kleines Mädchen, das zufällig die Verkündigung des Engels Gabriel an Maria miterlebt. Voller Sorge um Maria und Josef macht sich die kleine Anna gemeinsam mit ihrer Mutter auf den Weg nach Bethlehem und setzt so die Handlung in Gang.

"Wir sollten dem Engel in uns mehr Platz einräumen"

"Im Mittelpunkt steht das Buch Genesis, in dem es heißt, Gott habe den Menschen nach seinem Ebenbild erschaffen. Somit trägt jeder Mensch etwas Göttliches in sich. Einen Engel. Nur spüren wir diesen Engel in uns oft nicht mehr. Wir geben ihm keinen Raum, hören nicht auf ihn und tragen ihn nicht mehr sichtbar nach außen. Doch in manchen Momenten ist er zu spüren. Wenn jemand tröstend den Arm um uns legt, Zeit mit uns teilt, wenn wir einsam sind, oder uns helfend eine Hand reicht", so Josef Kriechhammer.

Worin das Geheimnis der Weihnachtsgeschichte liegt

Er ist überzeugt: "Es wird kein Engel vom Himmel kommen und uns die frohe Botschaft verkünden. Weihnachten beginnt in jedem von uns. Es beginnt damit, dass wir dem Engel in uns wieder Gehör und Platz verschaffen – darin liegt das Geheimnis der Weihnachtsgeschichte."


Über den Münchner Advent
Zum 13. Mal ist das "Freie Ensemble Wals" heuer Teil des Münchner Advent – am 2. und 3. Dezember im Prinzregententheater in München und mit einer Aufführung am 1. Dezember auch im Theater im Kurgastzentrum Bad Reichenhall. Unter der Gesamtleitung von Moritz Demer, dem Leiter der Wastl fanderl Schule in München wirken nicht nur die Schauspielgruppe aus Wals mit, sondern etwa auch der Wiesberger Dreigesang aus Salzburg sowie Chor und Ensemble des Münchner Advent.

Kartenvorverkauf bei der Tourist-Info in Bad Reichenhall (+49 8651 6060, vorverkauf@bad-reichenhall.de) oder unter Münchner Advent.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.