14.03.2017, 12:00 Uhr

Was wir lesen sollten, wenn wir uns den Wald ins Wohnzimmer holen wollen

Büchertipps für jene, die sich den Wald bequem auf die Lesecouch holen wollen (Foto: Fotomontage: BB)

Wald, Wild und Holz für Bücherfans


Charles Foster nähert sich in "Der Geschmack von Laub und Erde" (Verlag Piper/Malik) dem Leben als Wildtier an, indem er wie eines lebt – mit allen Konsequenzen wie etwa der Ernährung von Regenwürmern und dem Leben im unterirdischen Dachsbau. Lehrreich, unterhaltsam und mit englischem Humor.







Franz Josef Keilhofer aus Berchtesgaden ist Drechsler und Model, trägt Bart und Tätowierungen. In "Mit Holz, Herz und Hand" (Ludwig) erzählt er uns von seinem Handwerk, was wir von Holz lernen können, warum uns die Zirbe beruhigt, wie die Eibe auf der Werkbank duftet und was das alles mit uns zu tun hat.







Julia Gruber und der Salzburger Holz-Pionier Erwin Thoma liefern mit der Sonderausgabe des Erfolgstitels "Bäume für die Seele – Welches Holz stärkt mich?" (Ueberreuter) einen Praxisratgeber mit 40 Karten, auf denen die 40 wichtigsten heimischen Bäume und ihre Verwendung in Küche und Hausapotheke vorgestellt werden.






Lesen Sie auch:
* Alles über Holz in Salzburg
* Weitere Berichte zum Thema Holz auf meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.