09.10.2017, 10:33 Uhr

Ehrenzeichen für einen ganzheitlich denkenden Mediziner mit europäischem Horizont

Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Hanna Leiner und Günther Leiner. (Foto: LMZ)

Primar Günther Leiner prägt das Gesundheitswesen enorm. Er ist Initiator sowohl des Salzburger Hilfswerks als auch des Europäischen Gesundheitsforums Gastein.

SALZBURG/GASTEIN (ap). "Er war auf seine ganz besondere Art 'Ganzheitsmediziner', als dieser Begriff noch nicht in aller Munde war: Als Chefarzt des Kurzentrums Bad Gastein, als ärztlicher Leiter der dortigen Dialysestation und als Primar des Instituts für Rheumatologie, Rehabilitation und Ganzheitsmedizin in Bad Gastein. Er sah nicht nur den Patienten, sondern auch den Menschen im Alltag mit seinen sozialen Anliegen", so LH Wilfried Haslauer bei der Übergabe des Ehrenzeichen des Landes Salzburg an Günther Leiner.
Der Mediziner ist Initiator sowohl des Salzburger Hilfswerks als auch des Europäischen Gesundheitsforums Gastein (EHFG) und langjähriger Nationalratsabgeordneter.

Politik für eine bessere Gesundheit

"Die heute bedeutende Rolle des Hilfswerks als Hilfsorganisation im Bundesland Salzburg ist ohne seine Pionierleistung und ohne sein enormes Engagement über viele Jahre und ohne seine Weitsicht nicht denkbar."
Mehr als elf Jahre lang vertrat Günther Leiner das Land Salzburg im Nationalrat. Haslauer: "Er wurde zum fachlich und politisch allseits angesehenen Gesundheitssprecher der ÖVP-Fraktion. Eines seiner großen Anliegen war die Idee der Gesundheits- und Sozialsprengel und damit die flächendeckende Versorgung mit zeitgemäßen Gesundheits- und Sozialeinrichtungen als intelligente Ergänzung – gerade auch hinsichtlich Prävention und Nachsorge – zum naturgemäß kostenintensiven Krankenanstaltenwesen", so der Landeshauptmann weiter.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.