07.11.2016, 10:27 Uhr

Bertl Göttl als lebendiges Lexikon

Servus Buchpräsentation mit Autor Bertl Göttl im Carpe Diem (Foto: Neumayr)
SALZBURG. Er ist ein lebendiges Lexikon für Volksmusik und Volkskultur. Die Rede ist von Bertl Göttl, ehemaliger Lehrer und Agrarlandesrat und seit Jahrzehnten den Fernsehzusehern als Brauchtumsexperte ein Begriff. Sein neues Buch kein Lexikon, aber dennoch ein Werk, dass in Sachen Volkskultur keine Fragen offen lässt. „Unser Land, unser Jahr“ – ein alpenländischer Bilderbogen, in dem nicht nur erklärt wird, warum das Märzenbier gar nichts mit dem März zu tun hat und auch der Gründonnerstag alles andere als „grün“ ist. Es werden kirchliche und weltliche Feiertage erklärt und wie und warum sich daraus so viele Bräuche entwickelt haben. „Österreich ist einzigartig in seiner Landschaft und Kultur und so sind es auch die Bewohner mit ihren Bräuchen und Ritualen. Über Jahrhunderte ist eine Volkskultur entstanden, die bis heute gelebt wird und sich in den Menschen und deren Traditionen und Wirken widerspiegelt“, so der Autor am Wochenende bei der Präsentation in Salzburg.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.