19.10.2017, 08:49 Uhr

Die Jedermann-Hose ist jetzt hinter Glas

Die Käufer Alexander Strobl und Birgit Maier vom Brandlhof in Saalfelden, Peter Simonischek sowie Hartwig und Johanna Thurner (Foto: Neumayr)
SALZBURG. Den Titel „Rekord-Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen (acht Jahre mit 91 Vorstellungen) konnte Peter Simonischek so schnell niemand nehmen. Eine Rückkehr ist allerdings auch nicht vorgesehen. Seine „Jedermann Hose“ bei den Festspielen
kam nun unter den Hammer. Der Salzburger Goldschmied Hartwig Thurner hat das Stück aus dem Kostümfundus gekauft. Jetzt haben es die Salzburger Hoteliers Alexander Strobl und Brigit Maier vom Brandlhof Saalfelden bei einer Charity Auktion um einen stolzen vierstelligen Betrag ersteigert. Dieser Tage setzte Peter Simonischek noch selbst eine Widmung unter das gute Stück (nunmehr unter Glas als Wanddekoration im Hotel zu bewundern). Thurner stellte den Erlös dem Salzburger Retriever Club zur Verfügung, der den Betrag nun für den Ausbau der Trainingsstätte einsetzen wird. Simonischek: „So bleibt ein Stück von mir in jener Stadt, in der ich so viele Sommer bei den Festspielen verbracht habe“.
____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.