30.11.2016, 12:45 Uhr

Haare lassen für den guten Zweck

Mario Krankl und Petr Proy (Foto: Neumayr)
SALZBURG. Das Wort "Frizember" setzt sich aus den Wörtern Frisur und Dezember zusammen und versteht sich als eine Charity-Aktion der Salzburger Friseure, mit der soziale Aktivitäten unterstützt werden. Den Auftakt machten zahlreiche Promis, die für den guten Zweck die Haare ließen.

Selbstwertgefühl schenken

Der Verein "Haarfee" ist dabei eine unabhängige Non-Profit-Organisation, die Kindern hilft, die ihr eigenes Haar durch dramatische Schicksalsschläge verloren haben, wieder Freude zu schenken. Dabei wird den Kindern durch angepasste Echthaarperücken wieder ein Stück Selbstwertgefühl geschenkt. Durch Geld- oder Echthaarspenden können Perücken von Hand geknüpft werden (die Kosten einer Perücke liegen bei bis zu 2.000 Euro), die an Familien gehen, die sich diese nicht leisten können. Weiters wird in Salzburg auch die III. Medizin von Dr. Greil mit den Spenden bedacht. Hier werden ebenfalls Patienten, die sich eine Perücke nicht leisten können, durch Spenden unterstützt.

So funktioniert es

Wer mitmachen möchte, lässt sich bei einem der Mitglieder-Friseure, die die Aktion unterstützen, die Haare schneiden. Für jeden abgeschnittenen Zentimeter wird ein Euro gespendet, indem man den Betrag auf den Preis drauflegt. Der Friseur spendet zusätzlich einen Euro. Alles zusammen wird in eine Spendenbox eingeworfen und vom Friseur an das Spendenkonto weitergeleitet. Zusätzlich dazu gibt es die Möglichkeit einer Echthaarspende: Ab einer Haarlänge von 25 cm können die Haare für die Herstellung der Perücken verwendet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.