02.05.2016, 15:18 Uhr

Landestheater sorgte für rauschendes Fest im Schloss Leopoldskron

Intendant Carl Philip von Maldeghem mit Ehefrau Christina von Maldeghem und Kaufmännischem Direktor Torger Erik Nelson (Foto: Landestheater/Anton Stefan)
SALZBURG (lg). Das malerische Schloss Leopoldskron, einstige Residenz Max Reinhardts, war am Samstag Schauplatz des rauschenden Theaterballs des Salzburger Landestheaters, der diesmal unter dem Motto "Tanz in den Mai" stand. Die Bibliothek verwandelte sich dabei in eine Opernbühne, in der Großen Halle wurde elegantes Ballett geboten, während sich die Galerie als ein Ort des Schauspiels präsentierte. Auf einer Tanzfläche konnten die 350 Ballgäste aktiv "in den Mai tanzen". „Leopoldskron ist ein magischer Ort, dem Max Reinhardt eine künstlerische Seele eingehaucht hat. In Leopoldskron mit seinem verwunschenen Park hat er Feste gefeiert und künstlerische Feste in Perfektion entwickelt. An diese Tradition knüpfen wir an, diese Brücke beleben wir neu", so Intendant Carl Philip von Maldeghem. Angetan von dem Ballabend zeigte sich auch Daniel Szelényi, General Manager von Schloss Leopoldskron: "Ich glaube, Max Reinhardt hätte große Freude daran zu sehen, wie beim Tanz in den Mai Schauspieler, Sänger und Tänzer die Räumlichkeiten 'seines' Schlosses bevölkern und das Publikum unterhalten."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.