04.11.2016, 10:31 Uhr

Mode erleben bis spät in den Abend

Direktorin der Modeschule Hallein, Michaela Joeris und Center-Manager Petr Proy

Das Designer Outlet Salzburg lud zum langen Einkaufsvergnügen mit "historischer" Modeschau.

SALZBURG (lg). Am Donnerstag lud das McArthurGlen Desinger Outlet in Salzburg bis 23 Uhr zum Late Night Shopping. Neben vielfältigen Angeboten, wie etwa einer Autogrammstunde von Spelern des Eishockey-Club Red Bull Salzburg sowie der Eröffnung des Stiegl-Pop-up-Stores wurden den gut 20.000 Besuchern auch die neusten Modetrends am Laufsteg präsentiert.

Meisterstücke der Modeschule Hallein

Neben den aktuellen Kreationen renommierter Modeschöpfer standen an diesem Tag aber auch historische Meisterstücke, die von den Schülern der Modeschule Hallein anlässlich einer Sonderausstellung zu "200 Jahre Salzburg" neu interpretiert wurden, im Mittelpunkt. "Die Modelle wurden für die Sonderausstellung kreiert und waren auf der Burg Werfen zu sehen. Jetzt erleben die edlen Stücke noch einen Auftritt am Laufsteg. Unsere Schüler haben in dieser Ausstellung das Lebensgefühl der Zeit um 1816 mit dem von 2016 in Verbindung gebracht. Die Frag lautete: Welche Parallelen sind für uns heute interessant?", erklärt die Direktorin der Modeschule Hallein, Michaela Joeris. Für die Schülerinnen eine besondere, aber durchaus interessante Aufgabe: "Spannend für uns ist, dass wir die Stücke jetzt zum ersten Mal an den Models sehen. Wir haben die Stücke für die Ausstellung auf der Burg Werfen auf die Puppen hingeschneidert. Wenn wir unsere Modelle jetzt am Laufsteg sehen, ist das ein besonderes Gefühl", sind sich die Schülerinnen Sophie Schwaighofer und Verena Mühlberger einig. "Es freut mich besonders, dass die Stücke jetzt bis Jahresende bei uns im Designer Outlet Center ausgestellt und von unseren Kunden bewundert werden können", betonte Center-Manager Petr Proy.

Etwas für den Gaumen

Im Rahmen einer "Street Style Competition" im Anschluss an die Modeschau verriet Frisurweltmeister Mario Krankl die neuesten Styling-Trends.
Nicht nur etwas für das Auge, sondern vor allem für den Gaumen bot die Privatbrauerei Stiegl in ihrem Pop-up-Store. "Bis zehnten November können Bierliebhaber dort unsere jüngste Kreation, das Columbus 1492, ausprobieren", so Stiegl-Braumeister Christian Pöpperl.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.