10.11.2016, 18:08 Uhr

Weihnachtsmarkt auf Gut Aiderbichl eröffnet

DJ Ötzi Gerry Friedle und Aiderbichl Geschäftsführer Dieter Ehrengruber beim Rundgang über den Weihnachtsmarkt (Foto: Neumayr)
SALZBURG. Auf Gut Aiderbichl hat der Advent schon Einzug gehalten. DJ Ötzi alias Gerry Friedle brachte die am liebsten gesehene Spende zur Eröffnung des heurigen Weihnachtsmarktes auf das Tiergut. Ein Truck mit mehr als zehn Tonnen Kastanien, die er gemeinsam mit Haribo als Futterspende übergab. Haribo lud in dieser Aktion für Aiderbichl Kinder zum Kastaniensammeln ein. Für die gesammelten Kastanien gab in gleicher Menge Goldbären für die eifrigen Sammler.
Danach ging´s für Gerry Friedle noch zum Weihnachtsmarkt. „Weihnachten ist bei uns immer ein wunderschönes Fest. Einfach einmal die Ruhe genießen. Und eine Aiderbichl Christbaumkugel gehört natürlich auch zu unserm Weihnachtsbaum“, so der Sänger.

Lebentierkrippe als Highlight

Dieses Jahr präsentierte Aiderbichl-Geschäftsführer Dieter Ehrengruber zwei neue Highlights: Eine große Vernissage, die die Werke des Aiderbichlers und Katzen- und Tierfreundes Manfred Deix zeigt und durch dessen Witwe Marietta Deix eröffnet wurde. “Mein Mann würde sich sehr freuen, könnte er diese Ausstellung im Katzenhaus von Aiderbichl, der schönsten Galierei der Welt noch miterleben – aber das hier ist eine Hommage an sein Lebenswerk!”, erklärte Deix
Einen weiteren Höhepunkt stellt Europas größte Lebendtierkrippe in einem eigens hierfür errichteten großen Zelt dar, von der sich auch und Christian Clerici und Caroline Reiber verzaubern liesen.

Wie schon Tradition, reiste Katrin Glock mit einem Stargast im Gebäck an. Dieses Jahr kam Sex an the City Star Kristin Davis, die auch, wie ihre Filmrolle Charlotte, besonders tierliebend ist. Sie hat selbst zwei Strassenhunde aufgenommen und unterstützt ein Elefanten-Schutzprojekt in Afrika. “Es ist wunderbar was hier für die armen Tiere getan wird und wie man ihnen hier hilft”, strahlte sie.
Auch Sänger Patrick Lindner freut sich schon auf Weihnachten: “Da bin ich immer zu Hause und verbringe einen ruhigen und besinnlichen Abend, das ist wunderschön!”
Vorweihnachtlich eingestimmt waren auch Karl und Martha Merkatz: “Ich genieße die stille Zeit, wenn sie auch wirklich still ist.”
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.