31.05.2017, 11:53 Uhr

Albertus Magnus Haus schließt seine Pforten

Albert Magnus Haus Salzburg (Foto: Caritas/Wildbild)
SALZBURG (lg). Mit Ende Mai stellt das Albertus Magnus Haus in Parsch, ein Seniorenheim der Caritas Salzburg, den Betrieb ein. Das Haus entspricht weder in baulicher noch in ausstattungstechnischer Hinsicht den aktuellen Qualitätsanforderungen für Seniorenwohnheime. Die Neueröffnung als Einrichtung für Menschen mit psychiatrischen Beeinträchtigungen, ist für Herbst 2018 geplant. “Wir haben lange darum gekämpft, das Albertus-Magnus-Haus als Seniorenheim erhalten zu können. Die notwendige Sanierung auf einen zeitgemäßen Standard ist uns aus technischen und finanziellen Gründen jedoch nicht möglich“, so Caritas Direktor Johannes Dines.

Einrichtung für Menschen mit Beeinträchtigung

Die Schließung des Albertus-Magnus-Hauses als Seniorenwohnhaus erforderte die Verlegung der Bewohner in andere Seniorenwohnhäuser. Das Albert Magnus Haus wird zu einer Einrichtung für Bewohner mit psychiatrischen Beeinträchtigungen und hohem Betreuungsbedarf umgebaut. Vorbild ist die Caritas Altenpension in Elsbethen/ Glasenbach. Die Neueröffnung im Wohngruppenmodell ist für Herbst 2018 geplant.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.