25.10.2016, 10:29 Uhr

Alt Gnigler Krampusse übergaben Spende von 1.800 Euro für krebskranke Kinder

Hannes Brugger, Obmann der „Alt Gnigler Krampus Perchten Pass“ und Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, inmitten der Jubiläumsausstellung „Leidenschaft Maske“ im Zwergelgartenpavillon. (Foto: Alt Gnigler Krampus Perchten Pass/Salzburger Kinderkrebshilfe)
Dem Sprichwort „harte Schale weicher Kern“ verlieh die „Alt Gnigler Krampus Perchten Pass“ kürzlich zum 50-jährigen Bestehen eine neue Bedeutung. Denn der erste Abend ihrer gut besuchten Jubiläumsausstellung „Leidenschaft Maske“ im Zwergelgartenpavillon beim Mirabellgarten stand ganz im Zeichen der Salzburger Kinderkrebshilfe. Vergangenen Samstag wurde vor Ort eine holzgeschnitzte Perchtenmaske des bekannten Maskenschnitzers Wolfgang Gangl aus St. Johann im Pongau versteigert. Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, durfte sich über eine Spende in Höhe von 1.800Euro aus dem Erlös der Versteigerung freuen.

„Dass die ‚Alt Gnigler Krampus Perchten Pass‘ bei den Feierlichkeiten zum 50. ‚Geburtstag‘ an uns und unsere krebskranke Schützlinge gedacht hat, freut mich sehr! Ein großes Dankeschön an Hannes Brugger, die gesamte Pass und die vielen spendenfreudigen Teilnehmer der Masken-Versteigerung“, bedankte sich Heide Janik für die Spende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.