18.12.2017, 12:12 Uhr

Betrunken Gutes tun

Mit Alkohol geht das Spenden leichter. (Foto: Rolling Home)
SALZBURG (lin) Wer weiß, was "Betrunken Gutes tun" eigentlich ist? Das ist eine Charity-Aktion für Kinder im Rollstuhl, die jedes Jahr in einer Art internationalem Städtewettbewerb stattfindet, heuer war das der 7. Dezember. "Betrunken Gutes tun funktioniert so: Die Leute trinken Glühwein und und/oder Punsch - es gibt auch die alkoholfreie Variante - und geben dafür eine Spende ihrer Wahl. Sponsoren unterstützen die Aktion, indem sie pro Getränk einen Euro dazuzahlen. "Wir hatten heuer 9 Sponsoren. Damit war jedes Getränk von vorne herein schon mal 9 Euro wert, ohne die Spenden der Gäste", sagte Astrid Handlechner vom Verein Rolling Home. "Das ist immer eine feine Sache, die im Billini's schon zum vierten Mal stattgefunden hat und immer ein riesen Spaß war." Das Salzburger Ergebnis war im Vergleich zu den zwölf deutschen Städten zwar nicht rekordverdächtig, dennoch sind einige Tausend Euro zusammen getrunken (und gespendet ) worden. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.