17.11.2016, 08:52 Uhr

Bewaffneter Raubüberfall auf Uhrengeschäft

Phantombild des mutmaßlichen Täters (Foto: Polizei Salzburg)
SALZBURG. Gestern Abend wurde das Uhrengeschäft Swatch in der Getreidegasse überfallen. Der Verkäufer wurde mit einem spitzen Gegenstand bedroht. Im Handgemenge wurde der Angestellte am Arm verletzt. Der Täter verschwand mit Beute in unbekannter Höhe.

Polizei bittet um Mithilfe

Unter dem Vorwand, eine Kinderuhr kaufen zu wollen, ging der Täter zum Kassentresen, wo die Kinderuhren ausgestellt sind und suchte eine Uhr aus. Der 39-jährige Salzburger scannte den Artikel ein, die Kassenlade sprang auf und der Mann übergab dem Salzburger einen 100-Euro-Schein. Der 39-Jährige war gerade im Begriff, das Wechselgeld aus der offenen Kassenlade zu entnehmen, als der Täter neben dem Tresen auftauchte und den Salzburger wegstieß. Der Unbekannte griff in die Kassenlade und entnahm Bargeld in unbekannter Höhe. Es kam zu einem Handgemenge, dabei schlug der Täter dem 39-Jährigen ins Gesicht. Der unbekannte Täter flüchtete zu Fuß durch die Getreidegasse Richtung Griesgasse. Erst nach der Flucht des Unbekannten bemerkte das Opfer eine Schnittwunde am Arm. Der Salzburger hatte während dem Überfall kein Messer oder einen ähnlichen Gegenstand bemerkt. Die Höhe der Beute ist unbekannt. Bei dem Täter handelt es sich um einen Mann, zirka 20 bis 30 Jahre alt, zirka 180 bis 185 cm groß und korpulenter Statur. Der Mann wird als südosteuropäischer Typ mit dunklem Teint beschrieben und sprach gebrochen Englisch. Bekleidet war der Täter mit einer auffällig bunten Jogginghose mit mehrfarbigen runden oder eckigen Flecken, einem weinroten Kapuzensweatshirt mit weißer Aufschrift quer über die Brust verlaufend. Die Fahndung läuft. Das Landeskriminalamt ermittelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.